Winterliches Nordnorwegen

p.P. ab 695,- €

Faszinierende Fjorde und Küstenregionen an der norwegischen Polarmeerküste zwischen Tromsø und Hammerfest - 6 Tage

Reisecode: WNO 213

Winterliches Nordnorwegen - Nordlichtstädte und Küstenrundreise

Eine Individualreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bei dieser faszinierenden Rundreise besuchen Sie die drei nordnorwegischen Städte Tromsø, Alta und Hammerfest und bereisen die landschaftlich überaus spannenden Küstenregionen der Gebiete Troms und Finnmark. Tromsø und Alta sind als Nordlichtstädte bekannt - sie liegen in einer Region, in der in den Wintermonaten Nordlichter häufig zu sehen sind. Auf Hammerfest trifft dies ebenfalls zu, die kleine Hafenstadt ist aber eher bekannt für ihre Nähe zum offenen Meer - und als wirtschaftliches Zentrum der Region Finnmark insbesondere durch neu erschlossene Gasfelder weit draußen im Meer. Alle drei Städte liegen in großartigen Fjord- und Küstenlandschaften, die man bei dieser Reise an Land und von der Seeseite aus erlebt.

   

Rundreise mit Bus und Postschiff

Von Tromsø aus geht es zunächst mit dem Linienbus entlang großartiger Fjorde und Gebirgszüge bis Alta. Die Fjorde dazwischen, und die mächtigen alpinen Gebirgszüge mit Gletschern z.B. am Lyngenfjord gehören zu den großartigsten Landschaften Nordnorwegens. Nach dem Aufenthalt in Alta reisen Sie über eine weite, baumlose und karge Hochebenen-Landschaft nach Hammerfest. Auf der Hochebene gibt es kaum noch Bäume und Sträucher - im Winter eine faszinierende Schneewüste. Von Hammerfest erfolgt dann die Rückfahrt nach Tromsø entlang der zerklüfteten Küste mit dem Hurtigruten-Postschiff - dabei durchquert man eine Region mit vielen Fjorden, Inseln und unvergesslichen Eindrücken einer großartigen Küstenlandschaft. Eine ideale Reise um Nordnorwegen kennenzulernen.

  

Zeit für Winteraktivitäten und Sightseeing:

Ein ganzer Tag in Alta bietet die Möglichkeit an spannenden Winteraktivitäten teilzunehmen. Unternehmen Sie eine Hundeschlittensafari oder eine Tour mit PS-starken Motorschlitten. Auch ein Besuch beim Igloo-Hotel mit Besichtigung ist möglich. An diesen Tag können Sie den nordischen Winter sehr aktiv erleben. Sehenswert ist Alta ist auch das dortige Museum sowie die neue Nordlichtkathedrale im modernen Stadtzentrum. Auch in Tromsø und Hammerfest ist etwas Zeit um die Sehenswürdigkeiten dieser beiden Städte zu besuchen. Ein Bummel durch die Innenstadt in Hammerfest sollte nicht fehlen - vielleicht auf ein Aufstieg zum Aussichtspunkt über der Stadt. Tromsø hat ein nettes Stadtzentrum und eine schöne Hafenfront, sehenswert sind auch das Polarmuseum, die Eismeerkathedrale oder das Aquarium. Vom Hausberg Storsteinen hat meinen einen tollen Blick über die Stadt - eine Seilbahn führt hinauf zur Bergstation.

  

Optional mit Nordkap-Besuch:

Das Nordkap im Winter besuchen? Auch das ist möglich und bietet ein sehr ungewöhnliches Erlebnis. Schließlich stehen Sie in der kältesten Jahreszeit am nördlichsten Punkt Europas. Bei dieser Erweiterung geht es mit dem Bus von Alta zunächst entlang der spektakulären Fjordküste des Porsangerfjordes und durch den Tunnel unter dem Meer zur Nordkaplinsel. 2 Nächte wohnen Sie in Honningsvåg. Von hier aus startet der unvergessliche Ausflug ans Nordkap.

Reiseverlauf - 6 Tage / 5 Nächte:

1. Tag: Anreise. Tromsø

Ankunft in Tromsø, der nordnorwegischen Eismeerstadt. Die Innenstadt liegt auf einer Insel in einem Sund, welcher von mächtigen Höhenzügen eingerahmt wird. Die Städt läßt sich vor allem entlang der Hafenfront und in der Storgata genießen. An die frühere Bedeutung in Zusammenhang mit Walfang und Polarexpeditionen erinnert das Polarmuseum. Polare Tierwelt kann man im Polaria-Aquarium bewundern. Ebenfalls beeindruckend ist die markante Hochbrücke über den Sund und die Eismeerkathedrale am gegenüberliegenden Ufer. An schönen Tagen sollten Sie mit der Seilbahn "Fjellheisen" hinauf zum Aussichtspunkt über der Stadt fahren. Diese fährt manchmal auch abends - ideal um nach Nordlichtern Ausschau zu halten. 1x Hotelübernachtung in Tromsø.

2. Tag: Tromsø. Busfahrt nach Alta

Verbringen Sie zunächst noch den Vormittag in Tromsø – Gelegenheit für Besichtigungen oder einfach Zeit um das winterliche Leben in der Universitätsstadt weit nördlich des Polarkreises auf sich wirken zu lassen. Bummeln Sie am Hafen entlang und durch die kleine Innenstadt. Am Nachmittag starten Sie mit einem öffentlichen Expressbus zur Fahrt weiter in den Norden und Osten. Bereits kurz nach Verlassen der Stadt befinden Sie sich in einer großartigen Hochgebirgslandschaft. Sie durchqueren die hochalpine Landzunge der Lyngenalpen – hier sind noch zahlreiche imposante Gletscher zu finden. Die großartige Landschaft kann man vom Bus aus und bei zwei kurzen Fährüberfahrten über Fjorde im Lyngengebiet genießen. Weiter führt die Route entlang verschiedener Fjorde nach Storslett und hinein in die Region Kvænangen. Auch hier warten großartige Fjordlandschaften und vom Pass Kvænangensfjell ein tolles Panorama auf Sie. Schließlich erreichen Sie am späten Abend den Altafjord und Alta. 2x Hotelübernachtung in Alta.

3. Tag: Alta

Ein Tag in der am inneren Ende des Altafjordes gelegenen Verwaltungsstadt. Sie haben Gelegenheit an unterschiedlichen spannenden Winteraktivitäten teilzunehmen, die allesamt in der großartigen Winterlandschaftskulisse der Region stattfinden: Unternehmen Sie eine Motorschlittentour, eine Hundeschlittensafari oder besuchen Sie das beeindruckende Igloo-Hotel. 

4. Tag: Alta. Busfahrt nach Hammerfest

Vormittags Zeit in Alta. Bummeln Sie durch die moderne, etwas spröde und weitläufige Kleinstadt am inneren Ende des weit verzweigten Altafjordes. Die neue Nordlicht-Kathedrale ist ein spektakuläres, silbernes Bauwerk, das das neue Stadtzentrum dominiert. Sehenswert ist auch das Alta-Museum, das Geschichte der Region und der Nordlichterforschung zeigt - in Alta gab es die ersten wissenschaftlichen Untersuchungen zum Nordlicht. Am früher Nachmittag fahren Sie mit dem Linienbus weiter – Hammerfest, die nördlichste Stadt der Welt ist das Ziel der ca. 3stündigen Busfahrt. Besonders spannend unterwegs ist die Überquerung der Sennaland-Hochebene. Bei viel Wind und Schneetreiben darf diese Strecke nur im Kolonnenverkehr befahren werden, also in Begleitung von schweren Räum- und Sicherheitsfahrzeugen. Abends Zeit in Hammerfest. Die lange Zeit verschlafene Kleinstadt wurde in den letzten Jahren durch neue Gasfunde im Polarmeer in eine neue Boomphase katapultiert. Ein Museum erzählt die wechselhafte Geschichte der Stadt und Region. Oder besuchen Sie den Eisbärenclub und werden Mitglied. 1x Hotelübernachtung in Hammerfest. Vom Aussichtspunkt Varden, der direkt oberhalb der Innenstadt liegt und über einen Treppenweg erreicht werden kann, eröffnet sich ein schönes Panorama.

5. Tag: Hurtigrutenfahrt Hammerfest-Tromsø

Morgens haben Sie noch etwas Zeit in Hammerfest. An Wochentagen kann man Vormittags mit einem kleinen Versorgungsboot zu entlegenen Orten auf den vorgelagerten Inseln fahren – hier wohnen z.T. nur eine handvoll Menschen auch im Winter. Fahren Sie einfach auf dem Boot mit und erleben Sie 2 Stunden die abgelegene Inselwelt des Sørøysundes. Um die Mittagszeit schiffen Sie sich in Hammerfest auf das Hurtigrutenschiff ein. Im Laufe des Nachmittags und Abends folgen Sie der bizarren Nordmeerküste nach Südwesten. Felsenklippen, Inseln, Sunde, mächtige Berge und Fjorde prägen die Landschaft. Eine Küstenlandschaft, an der man sich kaum satt sehen kann. Außerdem werden zwei weitere kleine Hafenorte kurz angelaufen; Øksfjord und Skjervøy. Besonders intensiv kann auch die abendliche Dämmerlichtphase sein - bei wolkenfreiem Himmel erwartet Sie dann eine unvergessliche Lichtsymphonie. Am späten Abend Ankunft in Tromsø. 1x Hotelübernachtung in Tromsø.

6. Tag: Rückreise

Je nach Abflugszeit bleibt vielleicht vormittags nochmal Zeit für Erkundungen in der Eismeer-Stadt, einen Stadtbummel oder einen Museumsbesuch. Rückreise ab Tromsø. Eine alternative Rückreise kann auch mit der Hurtigrute entlang der norwegischen Küste nach Süden erfolgen.

  

Variante: Schieben Sie zwischen Alta und Hammerfest zwei Zusatztag ein um das Nordkap im Winter zu besuchen. Sie fahren dann mit dem Bus von Alta zum Nordkap, übernachten zweimal in Honningsvåg, besuchen das Nordkap und fahren dann erst nach Hammerfest. Die Reise verlängert sich dadurch um zwei Tage.

Leistungen:

  • 5x ÜN/F im DZ mit Du/WC, Mittelklassehotels
  • Busfahrt Tromsø-Alta und Alta-Hammerfest
  • Hurtigruten-Postschiffpassage Hammerfest-Tromsø, Deckpassage
  • Reiseunterlagen und Routenbeschreibung, Prospektmaterial, Marco-Polo-Reiseführer, Sicherungsschein
  • Option Nordkap zusätzlich: Busfahrten Skaidi-Nordkap-Skaidi, Nordkap-Besuch mit Nordkap-Eintritt, 2x ÜN/F im DZ mit Du/WC, Mittelklassehotel

  

Reisetermine 2017-18 / Beste Reisezeit:

täglich außer Mittwoch im Zeitraum 01.11.-30.04..  Weihnachten, Silvester, Ostern auf Anfrage

Eine gute Reisezeit ist Februar und März mit langen, hellen Tagen und dennoch Winteratmosphäre. Zwischen November und Januar ist das Tageslicht kürzer - ein Hauch von Polarnacht.

  

Anreise / Rückreise:

Individuelle An- und Rückreise nach/ab Tromsö. Die An- und Rückreise ist nicht inklusive, gerne buchen wir Ihnen passende Flüge zu aktuell verfügbaren Tarifen. 

  

Reisepreis 2017-18 pro Person in EUR:

ab / bis Tromsø 
6-Tage-Reise
8-Tage-Reise mit Nordkap
pro Person im DZ 695.- 1.045,-
EZ-Zuschlag (5x bzw. 7x Einzelzimmer) 240,- 420,-
3. Person (Erw.) im Zustellbett
425,- 575,-

Auf Anfrage: Zusatznächte, Familien-/Kinderpreise, Kleingruppen

 
 Extras, Optionen und Aufschläge Preise €
HP-Zuschlag (5x bzw. 7x Abendessen)
auf Anfrage

Hinweise:

  • Bei dieser Reise wird mit öffentlichen Verkehrsmitteln gereist (Linienbus, Bahn, Fjord- und Küstenboote, Fähren). Für die vorgebuchten Reiseetappen stellen wir Infos zu Abfahrtszeiten und -orten zur Verfügung. Vor Ort sind Sie jedoch selbst dafür verantwortlich, rechtzeitig am jeweiligen Abfahrtsort zu sein - Hotelrezeptionen oder Touristbüros sind Ihnen natürlich bei Fragen gerne behilflich. Bitte beachten Sie, dass je nach Saison und Wochentag die Fahrpläne variieren können - eine Busverbindung kann dadurch z.B. zu einer anderen Tageszeit als im Reiseverlauf beschrieben erfolgen. 
  • Öffentliche Verkehrsmittel funktionieren in Skandinavien sehr verlässlich und pünktlich. Bei extremen Wettersituationen vor allem im Winter kann es jedoch in seltenen Fällen zu Änderungen und Verspätungen kommen, die im ungünstigsten Fall auch kurzfristig Reiseänderungen erzwingen können. Damit wir mit Ihnen in Kontakt bleiben und reagieren können, sollten Sie ein Handy dabeihaben und uns informieren.
  • Unser Reisepaket beinhaltet keine lokalen Transfers zwischen Flughafen, Bushaltestellen, Schiffsanleger und Hotel. In aller Regel sind die Distanzen gut zu Fuß zu bewältigen, Rucksack oder Rollenkoffer können dabei komfortabel sein. Wir achten bei der Buchung auf eine praktische Lage der Hotels. Natürlich können Sie vor Ort, je nach Tageszeit, Distanz oder Wettersituation auch mal selbst ein Taxi rufen oder einen lokalen Bus nutzen.
  • Sie können diese Reise mit Hilfe von eingeschobenen Zusatznächten verlängern - Je Zusatznacht gewinnen Sie einen Tag vor Ort und können z.B. spannende Erlebnisse und Ausflüge einbauen.

   

Tipp zu dieser Reise:    Alta und Tromsø sind zwei Orte mit einem großen Angebot an zusätzlich buchbaren Wintererlebnissen. Insbesondere hier können Zusatznächte lohnend sein.

Kombinationsmöglichkeiten:     Von Tromsø kann diese Reise problemlos zu den Lofoten-Inseln erweitert werden. Oder kombinieren Sie diese Reise mit einer Hurtigruten-Reise entlang der norwegischen Küste. Gerne beraten wir Sie!

#Eismeerküste #Nordnorwegen im Winter #Nordkap im Winter