Vielseitige Irland-Entdeckertouren

p.P. ab 350,- €

Entdecken Sie das vielseitige Irland - spannende Geschichte und einzigartige Kultur der grünen und gastfreundlichen Insel

Reisecode: SIR 201

Irland Entdeckertouren - die grüne Insel nach Herzenslust entdecken

Individuelle Selbstfahrer-Reise mit Mietwagen oder eigenem PKW

Lernen Sie Irland kennen! Die vielseitige Insel im Westen Europas fasziniert seit vielen Jahrzehnten ihre Besucher. Begeben Sie sich auf die Spuren einer spannenden Geschichte, die bis in die Gegenwart prägend ist für Land und Leute. Genießen Sie die Gastfreundschaft und Lebensfreude der sympatischen Bevölkerung und erkunden Sie die großartige Natur und Landschaft. Unsere beiden Entdeckerreisen führen Sie zu vielen unvergesslichen Höhepunkten des Landes: Nette Städtchen, beeindruckende Sehenswürdigkeiten und spannende Küsten. Die Reisen eignen sich ganz besonders für Erstbesucher - hier sind all die Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse Irlands eingeplant, die man unbedingt gesehen und erlebt haben sollte.

Genießen Sie vor allem auch die freundliche und gesellige irische Lebensart, die man überall erlebt - bei einem Pubbesuch am Abend oder einem spontanen Zwischenstopp mit ungeplanten Begegnungen irgendwo auf dem Land. Entdecken Sie Irland.

Sie können zwischen zwei Touren wählen - die eine mit Schwerpunkt an der Westküste, die andere mit Nordirland-Besuch - oder beide Touren zu einer großen 15-Tage Reise kombinieren. Die Entdeckertour 1 hält die wichtigen Reiseziel der Atlantikküste bereit, darunter Connemara, Cliffs of Moher oder der legendäre Ring of Kerry. Bei der Entdeckertour 2 besuchen Sie in Nordirland die Hafenstadt Belfast und die großartige Küste von Antrim. Außerdem beinhaltet diese Reise die rauhe und wilde Grafschaft Donegal. Start- und Endpunkt beider Touren ist Dublin.

Reiseverlauf -8 Tage / 7 Nächte:  Irland Entdeckertour 1 - Irlands wilder Westen und milder Süden

1. Tag: Anreise, Dublin

Ankunft in Dublin. Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind, kommen Sie im Laufe des Tages mit einer Fähre von England oder Whales an. Oder Sie landen am Flughafen und übernehmen dort Ihren Mietwagen. Am Nachmittag und Abend haben Sie die Möglichkeit, die Highlights der irischen Hauptstadt kennenzulernen. Besuchen Sie beispielsweise St. Patrick’s Katehdrale, Dublin Castle oder das ehrwürdige Trinity College, Irlands bekannteste Universität. Dort kann man auch das bekannte "Book of Kells" besichtigen. Zudem sollten Sie Dublins ausgezeichnete Shopping-Möglichkeiten entlang der Grafton oder Henry Street nicht versäumen. Und lassen Sie den ersten Abend bei einem Pint in einem der traditionellen Pubs im Kulturviertel Temple Bar ausklingen. 1x Hotelübernachtung in Co. Dublin

2. Tag: Quer durchs Land nach Mayo - 285 km

Sie verlassen Dublin und fahren Richtung Westen. Ihr erster Halt ist die Kilbeggan Distillery, die als älteste kontinuierlich lizenzierte Destillerie der Welt gilt und die einzige unabhängige Whiskybrennerei in irischem Besitz ist. Weiter geht es nach Clonmacnoise, eine der ältesten und besterhaltendsten Klosteranlagen Irlands. Die Anlage aus dem 6. Jahrhundert liegt malerisch an den Ufern des Shannon. Sie können hier Reste der Kathedrale, von 8 Kirchen, 2 Rundtürmen auch einige gut erhaltene Hochkreuze und frühchristliche Grabsteine bewundern. Weiterfahrt nach Nordwesten. 1x Hotelübernachtung in Co. Mayo

3. Tag: Connemara - 125 km

Die heutige Fahrt führt Sie in eine der ursprünglichsten und wildesten Landschaften Irlands — die Connemara. Das Gebiet gehört zur sogenannten “Gaeltacht” Region, hier haben sich alte gälische Bräuche erhalten und es wird noch fließend irisch gesprochen. Ein erster Stopp lohnt im kleinen Städtchen Westport. Ganz in der Nähe ist der Croagh Patrick, der heilige Berg der Iren. Durch Louisburg und Delphi fahren Sie nach Leenane, einer der wichtigsten Fischereihäfen an der Westküste und an Irlands einzigem Fjord gelegen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Kylemore Abbey zu besuchen,ein viktorianisches Schloß, welches heute von Nonnen betrieben wird, zu besuchen. 2x Hotelübernachtung in Co. Galway.

4. Tag: Connemara. Gelegenheit für Besuch der Aran Inseln. Galway - 100 km

Heute haben Sie entweder noch einen Tag um die Region Connemara noch eingehender zu erkunden oder Gelegenheit für einen Ausflug auf die Aran Inseln. Nehmen Sie am Morgen die Fähre von Rossaveal auf die Aran Islands und besuchen Sie Inis Mor. Erkunden Sie die Insel auf eigene Faust mit einem gemieteten Fahrrad und besuchen Sie die beeindruckende Dun Aengus Festung, ein prähistorisches Fort, welches über den Steilklippen der Insel ragt. Per Fähre fahren Sie am späten Nachmittag zurück auf das Festland. Der Besuch auf den Aran Inseln sollte wetterabhängig geplant werden - Fährtickets und Mietfahrräder erhält man vor Ort. Nach der Rückkehr ist vielleicht auch noch Zeit für einen Besuch in Galway, der größten Stadt an der irischen Westküste.

5. Tag: Burren, Cliffs of Moher, Kerry - 275 km

Sie fahren weiter nach Süden durch die Burren Region - eine beeindruckende Karstlandschaft aus der letzten Eiszeit. Von hier geht es weiter zu den beeindruckenden Klippen von Moher, welche über 200m steil in den Atlantik abfallen. Genießen Sie die Ausblicke bei einem ausgiebigen Spaziergang bis zum O’Brien’s Tower. Bei Kilimer nehmen Sie die Fähre über den Shannon Fluss nach Tarbert und fahren weiter nach Killarney. 2x Hotelübernachtung in Co. Kerry.

6. Tag: Ring of Kerry, Killarney - 200 km

Folgen Sie heute Irlands berühmtester Panorama-Route - dem Ring of Kerry. Die 170km lange Panorama Straße führt Sie über kleine Dörfer und vorbei an malerischen Aussichten, wie Molls Gap oder Ladies View. Meistens sind Sie auch in Sichtweite des Meeres und der Blick schweift über die zerklüftete Küste mit Stränden, Klippen und den markanten Skellig-Inseln draußen im Meer. Am Nachmittag gelangen Sie in den Killarney National Park - halten Sie unbedingt am Torc Wasserfall und besuchen das herrschaftliche Muckross House mit seiner weitläufigen Gartenanlage. Am Abend haben Sie die Möglichkeit den einen oder anderen “Singing Pub” in Killarney zu besuchen.

7. Tag: Killarney nach Kildare - 300 km

Über Mallow und Clonmel fahren Sie heute zurück nach Osten bis in den Großraum Dublin. Unterwegs halten Sie in Kilkenny, der mittelalterlichen Hauptstadt Irlands. Hier haben Sie die Möglichkeit das Kilkenny Schloß und das Kilkenny Design Centre zu besuchen. Mit einem Umweg können Sie zudem auch in Cashel einen Stop beim Rock of Casel einlegen - in alten Zeiten Sitz des irischen Hochkönigs und später wichtiges kirchliches Zentrum. 1x Hotelübernachtung in Co. Kildare oder Offaly.

8. Tag: Rückreise - 75 km

Fahrt nach Dublin. Je nach Ab- bzw. Weiterreise noch Zeit in Dublin oder für einen Abstecher in die nahegelegenen Wicklow-Mountains. Fahrt zum Flughafen und Rückgabe des Mietwagens oder Fahrt zur Fähre und Abreise. Gerne können Sie auch noch ein paar Verlängerungstage in Dublin einplanen, um noch mehr Zeit in der irischen Hauptstadt zur Verfügung zu haben. Für die Verlängerung in Dublin ist kein Mietwagen erforderlich. 

  

Gesamtfahrstrecke Entdeckertour 1: ca. 1.350 km (ab/bis Dublin)

  

Reiseverlauf - 8 Tage / 7 Nächte:    Irland Entdeckertour 2 - Irlands rauher Norden, mit Nord-Irland und Belfast

1. Tag: Anreise, Dublin

Ankunft in Dublin. Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind, kommen Sie im Laufe des Tage mit einer Fähre von England oder Whales an. Oder Sie landen am Flughafen und übernehmen dort Ihren Mietwagen. Am Nachmittag und Abend haben Sie die Möglichkeit, die Highlights der irischen Hauptstadt kennenzulernen. Besuchen Sie beispielsweise St. Patrick’s Katehdrale, Dublin Castle oder das ehrwürdige Trinity College, Irlands bekannteste Universität. Dort kann man auch das bekannte "Book of Kells" besichtigen. Zudem sollten Sie Dublins ausgezeichnete Shopping Möglichkeiten entlang der Grafton oder Henry Street nicht versäumen. Lassen Sie den ersten Abend bei einem Pint in einem der traditionellen Pubs im Kulturviertel Temple Bar ausklingen. 1x Hotelübernachtung in Co. Dublin.

2. Tag: Newgrange und Mourne-Mountains - 200 km

Sie verlassen Dublin und fahren Richtung Belfast. Auf dem Weg durchfahren Sie das geschichtsträchtige Boyne Valley und haben dort die Möglichkeit, eines der megalithischen Gräber von New Grange oder Knowth zu besuchen, welche älter sind als Stonehenge oder die ägyptischen Pyramiden, und faszinierende Einblicke in die Steinzeit bieten. Die Gräber sind über 5000 Jahre alt und UNESCO-Weltkulturerbe. Etwas weiter nördlich gelangen Sie nach Nord-Irland und nach Belfast. Schön ist auch ein Abstecher durch die Mourne-Mountains oder ein Umweg auf der Küstenstraße. 2x Hotelübernachtung in Co. Antrim.

3. Tag: Belfast. Titanic Center

Sie haben heute den ganzen Tag Zeit, Belfast mit seinen verschiedenen Facetten zu entdecken. Besuchen Sie das geschichtsträchtige Gaeltacht Viertel mit den berühmten Wandmalereien und bummeln Sie durch das bunte Kathedralen-Viertel mit seinen vielen kleinen Gallerien, Bars und Restaurants. Ein besonderes Highlight ist auch das neue Titanic Visitor Centre, welches auf faszinierende Weise die Geschichte der Titanic darstellt und Einblicke in das Leben in Belfast und Nordirland Anfang des 19. Jahrhunderts gibt. Rund um das Titanic Center enstand in den alten Werftanlagen ein neuer städtebaulicher interessanter Stadtteil.

4. Tag: Antrim Küstenstraße, Giants Causeway - 225 km

Heute fahren Sie von Belfast Richtung Derry und folgen auf dem Weg dem Verlauf einer der wohl schönsten Küstenstraßen Irlands - dem “Antrim Coast Drive”. Genießen Sie herrliche Aussichten und besuchen Sie verschlafene kleine Dörfer auf der Strecke. Zum Ende der Strecke erwartet Sie der sagenumworbene Giant’s Causeway, eine Ansammlung tausender Basaltsäulen, welche sich im atlantischen Ozean verlaufen. Testen Sie zudem Ihren Mut an der Carrick-a-Rede Rope Bridge, eine Hängebrücke über eine steile Felskluft, und statten Sie der Bushmills Distillery, Irlands einzige produzierende Whiskey Brennerei, welche der Öffentlichkeit zugänglich ist, einen Besuch ab. 1x Hotelübernachtung in Co. Derry.

5. Tag: Derry, Halbinsel Inishowen - 150 km

Erforschen Sie die geschichtsträchtige Stadt Derry am Vormittag, einer der Hauptspielplätze der “Troubles” der 70er und 80er Jahre. Unternehmen Sie einen Rundgang auf der bestens erhaltenen Stadtmauer und besuchen Sie das liebevoll gestaltete Tower Museum, wo Sie mehr über die Stadt Derry lernen können. Von der neuen Peace-Bridge über den Fluss hat man einen schönen Blick auf die Stadt. Am Nachmittag fahren sie auf die landschaftlich wunderschöne Halbinsel Inishowen im Co. Donegal, wo Sie den nördlichsten Punkt Irlands besuchen können! Weiterfahrt. 1x Hotelübernachtung in Co. Donegal.

6. Tag: Donegal-Sligo - 250 km

Donegal zeichnet sich durch eine der ursprünglichsten Landschaften Irlands und durch sein reiches gälisches Erbe aus. Besuchen Sie den Glenveagh National Park, wo es sich bei gutem Wetter ausgezeichnet Wandern lässt, vielleicht möchten Sie auch den Mount Erigal besteigen? Fahren Sie bis zum westlichsten Punkt nach Glencolmcille und besuchen Sie das kleine kulturelle Besucherzentrum. Auf der Weiterfahrt nach Donegal halten Sie an den beeindruckenden Slieve League Klippen, welche mächtig aus dem Atlantik hervorragen. 1x Hotelübernachtung in Co. Donegal oder Co. Sligo.

7. Tag: Sligo und Carrick on Shannon - 225 km

Zeit in der Grafschaft Sligo, die geprägt ist von den markanten Bergformationen des Benbulben oder den Knocknarea. Rosses Point und Strandhill sind bekannte Küstenorte, letzterer bekannt als Surf-Mekka. Bei Sligo ist auch das Gräberfeld von Carrowmore und bei Drumcliffe das Grab von W.B.Yeats lohnenswert. Weiterfahrt über Carrick on Shannon nach Dublin. Eine alternative Route könnte heute auch nochmal durch die ländlichen Regionen von Nordirland führen - vorbei am Loch Erne und über Enniskillen, oder über Omagh mit Möglichkeit zum Besuch im Ulster American Folk Park, in der man viel über die Irischen Emigranten nach Nordamerika erfährt. 1x Hotelübernachtung in Co. Dublin.

8. Tag: Rückreise.

Je nach Ab- bzw. Weiterreise noch Zeit in Dublin oder für einen Abstecher in die nahegelegenen Wicklow-Mountains. Fahrt zum Flughafen und Rückgabe des Mietwagens oder Fahrt zur Fähre und Abreise. Gerne können Sie auch noch ein paar Verlängerungstage in Dublin einplanen, um noch mehr Zeit in der irischen Hauptstadt zur Verfügung zu haben. Für die Verlängerung in Dublin ist kein Mietwagen erforderlich. 

  

Gesamtfahrstrecke Entdeckertour 1: ca. 1.050 km (ab/bis Dublin)

  

Hinweis zum Reiseverlauf: Sollten Sie beide Reisen kombinieren, dann wird mit der Tour 2 gestartet, gefolgt von Tour 1.

Irland Entdeckertour-Kombi:

1.-6. Tag: Gemäß Reiseverlauf Entdeckertour 2, Reisetage 1-6.

7. Tag: Sligo

Zeit in der Grafschaft Sligo, die geprägt ist von den markanten Bergformationen des Benbulben oder den Knocknarea. Rosses Point und Strandhill sind bekannte Küstenorte, letzterer bekannt als Surf-Mekka. Bei Sligo ist auch das Gräberfeld von Carrowmore und bei Drumcliffe das Grab von W.B.Yeats lohnenswert. Und Sie können eine Rundfahrt um den See Lough Gill unternehmen. 1x Hotelübernachtung im Co. Sligo.

8. Tag: Mayo Küste, Ceide Fields

Von Sligo folgen Sie der wilden Atlantik-Küste. Bei Balina lohnt ein Besuch bei den Ceide Fields. Dort wurden im Torf ein steinzeitliches Dorf entdeckt und ausgegraben. Überhaupt ist die Region von weiten Torfgebieten und wilden Küstenstreifen geprägt. Spektakulär ist auch die Klosterruine des Rathfran Abbey. Folgen Sie der Küstenstraße nach Belmullet und Mulranny nach Westport. 2x Hotelübernachtung Raum Westport/Castelbar.

9. Tag: Achill Island

Besuchen Sie heute die spektakuläre Insel Achill Island mit hohen Bergen, Sandstränden und türkisblauen Buchten. Noch heute findet man auf der Insel verlassene Dörfer - stumme Zeugen der irischen Auswanderungszeit nach Amerika, als ganze Landstriche verlassen wurden. Neben einem Besuch auf Achill sollten Sie auch Zeit im hübschen Städtchen Westport einplanen und durch das nette Ortszentrum bummeln.

10.-15. Tag: Gemäß Reiseverlauf Entdeckertour 1, Reisetage 3-8.

  

Gesamtfahrstrecke Entdeckertour 1+4 : ca. 2.250 km (ab/bis Dublin)

  

Hotels: Sie übernachten unterwegs in guten 3*-Mittelklassehotels (irischer Hotelstandard) in Zimmern mit Bad/Dusche und WC. Abendessen in den Hotelrestaurants möglich. Alternativ kann die Reise auch in B&B Unterkünften geplant werden - für ein authentisches Irland-Erlebnis.

Leistungen:

  • 7/14x ÜN/F in 3/4*-Mittelklassehotels, Zimmer mit Du/WC, oder alternativ Unterkunft in typisch irischen B&B-Gästehaus-Unterkünften
  • Straßenkarte und Routenbeschreibung, Prospektmaterial, Marco-Polo Reiseführer, Sicherungsschein

     

Reisetermine 2018:

täglich ganzjährig. Beste Reisezeit Mai-Oktober

  

Anreise / Rückreise:

Individuelle An- und Rückreise nach Dublin, hin&rück. Gerne buchen wir passende Flüge für Ihre An- und Rückreise und einen Mietwagen. Wenn Sie diese Reise mit eigenem Fahrzeug planen ist dies mit der Fähranreise möglich. Direkte Fährrouten führen von Frankreich nach Südirland, alternativ bieten sich verschiedene Routen via England, Whales und Schottland an. Gerne buchen wir auch Ihre Fährüberfahrt zur Reise hinzu.

  

Reisepreis 2018 pro Person in EUR:

ab/bis Dublin, 01.01.-31.12.
Entdeckertour 1
Entdeckertour 2
Entdeckertour 1+2
pro Person im DZ, Nebensaison Oktober-Mai, ab
350.- 375,- 725,-
pro Person im DZ, Hauptsaison Juni-September, ab 435,- 445,- 880,-
EZ-Zuschlag (7x Einzelzimmer, bzw. 14 bei Kombination) 240,- 250,- 490,-
Kind bis 12 Jahre im Zustellbett im DZ
90,- 90,-
180,-

Auf Anfrage: Zusatznächte, Familien-/Kinderpreise, Kleingruppen, erwachsene Zusatzperson im DZ

   
 Extras, Optionen und Aufschläge Preise €
Unterkunft in irischen B&B-Unterkünften auf Anfrage
Zusatznacht Dublin 4* Cityhotel, ÜN/F, pro Person im DZ/EZ, ab 85,- / 145,-
Mietwagen ab/bis Dublin 7 Tage Hauptsaion, Kat. C (z.B. VW-Golf), pro Fahrzeug, ab
350,-
Mietwagen ab/bis Dublin 14 Tage Hauptsaion, Kat. C (z.B. VW-Golf), pro Fahrzeug, ab
700,-

Hinweise:

  • Buchen Sie an einem oder mehreren der Übernachtungsorte Zusatznächte. Sie gewinnen auf diese Weise je Zusatznacht einen kompletten Urlaubstag hinzu. Bitte beachten Sie dabei, dass dabei neben den Kosten für die zusätzliche Übernachtung Kosten für Mietwagen-Zusatztage entstehen
  • Die Kilometerangaben beziehen sich auf die beschriebene Hauptroute bzw. direkte Strecke zwischen den Übernachtungsorten und dienen lediglich der Orientierung. Lohnende Umwege und Abstecher, die Sie unterwegs zusätzlich fahren, sind nicht berücksichtigt. Die eher kurzen Tagesetappen bieten viel Raum für individuelle Varianten und Ergänzungen der Route. Beachten Sie bei den Entfernungen, dass insbesondere das Fahren auf kleinen Nebenstraßen in Irland sehr zeitintensiv sein kann.
  • Die politische Situation in Nordirland ist inzwischen durch den seit Jahren laufenden Friedensprozess sehr ruhig und entspannt - allgemein sind Reisen in Nordirland völlig unbedenklich und Touristen werden auch bei innenpolitischer Differenzen von allen Bewohnern sehr freundlich behandelt. Allerdings flammen bei bestimmten Ereignissen, Jahrestagen etc. gelegentlich lokale Unruhen auf. Man sollte daher kurzfristig die aktuelle Situation im Auge behalten und sich darauf einstellen, z.B. indem man insbesondere Problemviertel meidet. Dies trifft vor allem auf Belfast und Derry zu - aktuelle Infos erhalten Sie auch an den Hotelrezeptionen.
  • Diese Reise ist eine Reise für Selbstfahrer. Bitte beachten Sie, dass in Irland Linksverkehr ist - bei Mietwagen ist dementsprechend der Fahrersitz auf der rechten Fahrzeugseite. Dies erfordert ein sehr umsichtiges und achtsames Fahren. Die Nutzung des eigenen Fahrzeuges kann vorteilhaft sein. Bei Nutzung eines Mietwagens ist zusätzlich zum Linksverkehr die "spiegelverkehrte" Handhabung des Mietwagens mit Fahrersitz rechts zu bedenken!
  • Der Mietwagenpreis schließt die Miete, freie km, Steuern und CDW/TP-Versicherung (Teilkasko mit Selbstbehalt) ein. Eine lokale Servicecharge von ca. 25,- EUR ist vor Ort zu entrichten. Vor Ort können Zusatzversicherungen zur Verringerung/Ausschluss des Selbstbehalts oder eine Unfall- oder Gepäckversicherung abgeschlossen werden. Eine Verringerung des Selbstbehaltes ist aufgrund des Linksverkehr-Systems zu empfehlen, gleichwohl nicht ganz günstig. Bei der Übernahme des Mietwagens muss ein Führerschein und eine gültige Kreditkarte vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass es in Irland einige Mautpflichtige Straßen gibt - angefallene Mautgebühren werden nach der Anmietung der Kreditkarte belastet.

#Irland #Wild Atlantic Way #Nordirland #Titanic