Nordlichter und Nordkap im Winter

p.P. ab 829,- €

Begeben Sie sich auf eine unvergessliche Nordlichtsuche und besuchen Sie das legendäre Nordkap im Winter - 7 Tage

Reisecode: WNO 203

Nordlichter und Nordkap im Winter

Eine Individualreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Begeben Sie sich im Winter auf eine spannende und exotische Reise zu einem der exponiertesten Orte Skandinaviens: dem Nordkap. Das tief verschneite und exponierte Hochplateau am Eismeer mit der über 300m hohen Nordkap-Klippe kann nur im Rahmen von Konvoifahrten erreicht werden – Räumfahrzeuge müssen die steile und kurvenreiche Straße täglich neu sichern und räumen. Nur in Begleitung dieser Sicherungsfahrzeuge darf die Straße hinauf auf das Plateau befahren werden. Wenn Sie nach dieser spannenden Expeditions-Fahrt das Plateau erreicht haben, ist das Besucherzentrum hoch oben auf der Klippe geöffnet. Dort kann man sich im Warmen aufhalten, Cafeteria, Shop, Panoramafilm und Ausstellungsräume besuchen und natürlich vor allem bei gutem Wetter ins Freie gehen, um von der Klippenkante mit dem legendären Stahlglobus aus die großartige Aussicht auf das Polarmeer zu genießen. Im Winter an diesem Punkt zu stehen ist ein einzigartiges Erlebnis!

Im Winterhalbjahr kommt die Sonne ganz im Norden Norwegens für bis zu zweieinhalb Monate nicht über den Horizont. Lange Dämmerlichtphasen mit faszinierenden Lichtimpressionen am Nordkap und natürlich der gesamten Region sind die Folge. Dieses besondere polare Licht in Verbindung mit den verschneiten Gebirgs- und Fjordlandschaften geben der Reise einen ganz besonderen nordischen Wintercharakter. Und zudem steigt durch eine früh einsetzende Dunkelheit am Abend die Chance, Nordlichter zu sehen. Sie können sich selbst auf "Nordlichtsuche" machen - ein wolkenfreier Himmel und dunkle Beobachtungspunkte sind die wichtigsten Voraussetzungen. Oder Sie nehmen an einem organisierten Nordlicht-Ausflug teil. Dann erläutern Guides das Phänomen "Nordlicht" und finden die richtigen Beobachtungsspots.

Sie verbringen 3 Nächte im kleinen Städtchen Honningsvåg. Der Hauptort der Nordkapinsel ist etwa 35 km vom eigentlichen Nordkap entfernt. Am einem der beiden Tage findet in den hellen Tageslicht-Stunden der Nordkap-Ausflug statt. Es sind auch weitere spannende Wintererlebnisse auf der Nordkapinsel möglich – vielleicht möchten Sie eine Motorschlittentour unternehmen, an einer Vogelsafari teilnehmen? Oder ein zweites Mal ans Nordkap fahren? Das kleine Städtchen Honningsvåg bietet auch ein paar Besonderheiten, die man erkunden kann. Ein tägliches Highlight ist auch die Ankunft und Abfahrt des Postschiffes - dann ist am Hafen für kurze Zeit richtig Betrieb.

Die An- und Abreise zur Nordkap-Insel erfolgt über Alta und einem Linienbustransfer nach Honningsvåg und zurück. Unterwegs erlebt man dabei eine großartige polare Winterlandschaft: Über die baumlosen eisigen Tundrahochebene der Finnmarksvidda und entlang einer großartigen Steilküste am Porsangerfjord. Ein Unterseetunnel führt schließlich zur Nordkapinsel. Und auch in Alta ist noch ein ganzer Tag zur freien Verfügung. Besuchen Sie dort z.B. das spektakuläre Igloo-Hotel, das Alta-Museum, oder die Nordlichtkathedrale. Oder nehmen Sie an weiteren organisierten Winterabenteuern teil, z.B. einer Hundeschlittentour, einem Besuch bei Rentieren oder einer Schneeschuhwanderung. Oder natürlich abends an einem geführten Nordlichtausflug!

Reiseverlauf - 7 Tage / 6 Nächte:

1. Tag: Anreise.

Ankunft am Flughafen Alta. Die Stadt liegt am Ende des weitverzweigten Altafjordes. Hier ist die Mündung des Alta-Flusses und ein mächtiger Moränenrücken, über den sich die Stadt erstreckt. 1x Übernachtung im modernen Stadtzentrum. Bei einem abendlichen Bummel können Sie sich einen ersten Eindruck der Innenstadt verschaffen, die von einem eher modernem Charakter geprägt ist. Das neue Stadtzentrum wurde geplant, um den vielen Siedlungen am Fjordufer ein Zentrum zu geben. Gleich neben dem Hotel ist die spektakuläre Nordlichtkathedrale - ein futuristisches Bauwerk. Und als eine der wichtigsten Städte der Region bietet Alta natürlich Restaurants, Einkaufszentrum und auch ein modernes Freizeitbad.

2. Tag: Busfahrt Alta-Honningsvåg.

Mit dem Linienbus fahren Sie heute in die Kleinstadt Honningsvåg, die wichtigste Siedlung auf der Nordkap-Insel. Sie erleben dabei eine großartige Panoramafahrt durch die arktische Winterlandschaft Nordnorwegens. Die knapp 4stündige Fahrt führt am späten Vormittag zunächst am Altafjord entlang, dann über die baumlose winterliche Hochebene Sennaland bis zum Porsangerfjord. Weiter geht es entlang der Westseite des Fjordes auf einer spektakulären Küstenstraße nach Norden. Unterwegs ist die Baumgrenze erreicht - danach gibt es nur noch eine weiße Schneelandschaft. Zur Nordkapinsel gelangt man schließlich durch einen Unterwassertunnel, der unter dem Magerøysund hindurchführt. Abends können Sie sich vom Hotel aus bei einem Rundgang einen ersten Eindruck des winterlich geprägten Fischerortes verschaffen. 3x Hotelübernachtung in Honningsvåg.

3. + 4. Tag: Zeit auf der Nordkapinsel.

Sie haben zwei volle Tage auf der Nordkapinsel. Am ersten Tag unternehmen Sie einen Ausflug auf das winterliche Nordkap. Das letzte Stück der Straße ist dabei nur in Begleitung großer Räumfahrzeuge zu bewältigen, in Norwegen wird dies als "Kolonnenverkehr" bezeichnet. Oben auf dem Nordkapplateau haben Sie dann Zeit im Besucherzentrum und können die großartige arktische Küstenlandschaft bewundern. Im Winter auf dem Nordkap zu stehen ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Tagsüber sind im Ort Honningsvåg viele weitere Aktivitäten möglich: Motorschlittentouren, Bootstouren, Vogelsafaris, Königskrabbenerlebnisse, Schneeschuhwanderungen etc.. Sehenswert im Städtchen Honningsvåg ist vor allem der betriebsame Fischerhafen und die alte Kirche – vom Hafen hat eine großartige Sicht auf die umwerfenden Küstenlandschaft des Magerøysundes. Außerdem lohnt ein Besuch im Nordkap-Museum, das sich bei der Anlegestelle der Postschiffe befindet - ein sehr interessantes Museum, das die Geschichte der Insel und natürlich des legendären Nordkaps als Reiseziel befasst. Abends kann man individuell nach Nordlichtern Ausschau halten oder auch in der Touristinformation oder im Hotel nach aktuell verfügbaren Nordlichttouren fragen. Nordlichter sind oft auch im Ort zu sehen - achten Sie einfach auf dunkle Stellen mit wenig störenden Lichtquellen wie Straßenlampen. 

5. Tag: Busfahrt Honningsvåg-Alta.

Vormittags ist nochmal etwas Zeit in Honningsvåg. Dann geht es um die Mittagszeit auf der schon bekannten Route zurück nach Alta. Noch einmal haben Sie die Gelegenheit, diese großartige Panoramastrecke zu genießen. 2x Hotelübernachtung in Alta.

6. Tag: Alta

Rund um Alta kann man aus einem umfangreichen Angebot an Wintererlebnissen wählen - ideal um einen schöne und erlebnisreichen Wintertag zu gestalten, mit einer Huskytour oder Rentierschlittentour, einer Motorschlitten-expedition oder einer Schneeschuhwanderung. Und abends kann man an Nordlicht-Ausflügen teilnehmen. In Alta kann man außerdem das bekannte Alta-Museum besuchen und die neu gebaute Nordlichtkathedrale. Überaus lohnend ist zudem ein Besuch im Alta Igloo-Hotel, das an den Ufern des Alta-Flusses in einer großartigen Tallandschaft jeden Winter neu errichtet wird. Bewundern Sie dieses kunstvoll ausgeschmückte Wunderwerk aus Schnee und Eis – vielleicht möchten Sie sogar eine Nacht hier verbringen? 

7. Tag: Abreise.

Rückflug ab Alta.

   

Variante: Abhängig vom Busfahrplan können zwei Hotelübernachtungen in Alta auch am Beginn der Reise stehen. Von Alta kann die Reise auch in Richtung Tromsø fortgesetzt werden.

Leistungen:

  • 6x ÜN/F im DZ mit Du/WC, Mittelklassehotels
  • Busfahrt Alta-Honningsvåg-Alta
  • Nordkap-Ausflug ab/bis Honningsvåg, inkl. Winterkonvoi-Fahrt und Eintritt zum Nordkap-Besucherzentrum
  • Reiseunterlagen und Reiseablauf/Hotelliste, Sicherungsschein

  

Reisetermine 2022-23 / Beste Reisezeit:

täglich im Zeitraum 01.11.-18.12. + 07.01.-03.04.

Eine gute Reisezeit ist Februar und März mit bereits langen und hellen Tagen und dennoch Winteratmosphäre. Zwischen November und Januar ist das Tageslicht kürzer - ein Hauch von Polarnacht und mehr Chancen, Nordlichter zu sehen. Im Dezember gibt es wenig Tageslicht, aber faszinierende Dämmerlichtphasen. Der Ausflug zum Nordkap findet immer in den jeweils hellsten Stunden des Tages statt.

  

Anreise / Rückreise:

Individuelle An- und Rückreise nach/ab Alta. Die An- und Rückreise ist nicht inklusive, gerne buchen wir Ihnen passende Flüge zu aktuell verfügbaren Tarifen. 

  

Reisepreis 2022-23 pro Person in EUR:

ab/bis Alta
7-Tage-Reise  
pro Person im DZ 829.-
EZ-Zuschlag (6x Einzelzimmer) 290,-

Auf Anfrage: Zusatznächte, Familien-/Kinderpreise, Kleingruppen, erwachsene Zusatzperson im DZ

 
 Aktivitäten/Wintererlebnisse Honningsvåg und Alta (Beispiele) Preise €
     

Hinweise:  

  • Bei dieser Reise wird mit öffentlichen Verkehrsmitteln gereist (Linienbusse). Für die vorabgebuchten Reiseetappen stellen wir einen Reiseablauf mit Infos zu Abfahrtszeiten und -orten zur Verfügung. Vor Ort sind Sie selbst dafür verantwortlich, rechtzeitig am jeweiligen Abfahrtsort zu sein - Hotelrezeptionen oder Touristbüros sind Ihnen natürlich bei Fragen gerne behilflich.
  • Öffentliche Verkehrsmittel funktionieren in Skandinavien sehr verlässlich und pünktlich. Bei extremen Wetterbedingungen im Winter kann es jedoch in seltenen Fällen zu Änderungen und Verspätungen kommen, die im ungünstigsten Fall auch kurzfristig Reiseänderungen erzwingen können. Damit wir mit Ihnen in Kontakt bleiben und notfalls reagieren können, sollten Sie ein Handy mitführen und uns umgehend informieren.
  • Unser Reisepaket beinhaltet keine lokalen Kurztransfers zwischen Haltestelle und Hotel. In aller Regel sind diese Distanzen gut zu Fuß zu bewältigen, Rucksack oder Rollenkoffer können dabei komfortabel sein. Wir achten bei der Buchung auf eine praktische/zentrale Lage der Hotels. Natürlich können Sie vor Ort, je nach Tageszeit, Distanz oder Wettersituation auch mal selbst ein Taxi rufen oder einen lokalen Bus nutzen. In großen Städten sind die Hotels, falls nicht ganz zentral gelegen, mit dem öffentlichen Nahverkehr gut zu erreichen. Flughäfen sind gut mit den Innenstädten verbunden.
  • Sie können diese Reise mit Hilfe von eingeschobenen Zusatznächten verlängern - Je Zusatznacht gewinnen Sie einen Tag vor Ort und können z.B. spannende Erlebnisse und Ausflüge einbauen.
  • Bitte beachten Sie:  Der Besuch auf dem Nordkap  kann bei extremen Wetterbedingungen (extreme Kälte, starker Wind/Schneefall) entfallen - die Straße und das Nordkapplateau sind dann geschlossen. Wenn eine Ersatztour auch an Folgetagen nicht möglich ist, werden die Kosten für diesen Ausflug erstattet.
  • Diese Reise ist für Menschen mit  eingeschränkter Mobilität   nicht geeignet. Insbesondere Wege und Straßen in der Innenstadt sind oft mit einer festen Schneedecke bedeckt und können sehr glatt sein. Die Nutzung von abnehmbaren Schuhspikes kann überaus sinnvoll sein.
  • Maßnahmen infolge der  Corona-Pandemie  z.B. in Hotels, Restaurants und im öffentlichen Leben sind weitestgehend aufgehoben. Dennoch wird empfohlen, Verhaltensregeln und Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen nach Bedarf weiterhin zu beherzigen (Abstandsregeln, das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmaßnahmen). Regeln können sich kurzfristig ändern. Ein gültiges digitale EU-Covid-19-Zertifikat sollte mitgeführt werden.
  • Bitte beachten Sie:  Nordlichter  nimmt man mit dem bloßem Auge schwächer wahr, als es digitale Aufnahmen suggerieren - hier sorgen entsprechende Programme oft für intensivere Farben.

    

Tipp zu dieser Reise:    Vor allem in Alta gibt es ein großes Angebot an zusätzlich buchbaren Wintererlebnissen. Insbesondere hier können Zusatznächte lohnend sein. Denkbar ist auch die Fortsetzung dieser Reise ab Honningsvåg mit dem Postschiff.

Kombinationsmöglichkeiten:    Beachten Sie unsere weiteren Reiseangebote in Nordnorwegen, die mit dieser Reise kombiniert werden können.

  

Bildnachweise: Top-Nord

#Nordkap #Winter #Nordlichtbeobachtung #Nordlichter