Lichter des Nordens 14.-21.03.2020

p.P. ab 1.895,- €

Gruppenreise: Fotoreise nach Finnisch-Lappland mit Stefan Seip. Unterkunft im Wildnishotel bei Inari - 8 Tage ab FRA

Reisecode: WFI 450

Die Lichter des Nordens - Fotoreise mit Stefan Seip

Polarlicht-Beobachtungen sind prinzipiell überall im Bereich des Polarlicht-Ovals erfolgversprechend und sogar in lichtdurchfluteten Städten wie Reykjavík oder Tromsø möglich. Wer aber die zarten, geisterhaften Schleier der Aurora Borealis erfolgreich fotografieren möchte, braucht einen wirklich dunklen Standort abseits der künstlichen Lichtverschmutzung. Einen solchen Standort haben wir mit dem winzigen Dorf Menesjärvi mitten in der lappländischen Wildnis gefunden. Dort bieten sich in der tief verschneiten Winterlandschaft tagsüber ebenfalls unzählige reizvolle Fotomotive. Auch der wunderbare Sternenhimmel Lapplands, der in seiner Dunkelheit nur mit Namibia vergleichbar ist, will mit der Kamera erkundet werden.

Wie könnten Fotos besser gelingen, als unter fachkundiger Anleitung? Mit Stefan Seip haben wir als Fachbegleiter für diese Reise Deutschlands führenden Astrofotografen gewonnen, der zudem in den Bereichen Naturfotografie und Portrait außerordentlich versiert ist.

Im März hat man dank der extrem langen hellen ("bürgerlichen") Dämmerung um die Tag-und-Nacht-Gleiche in Korpikartano bereits genauso viel Tageslicht wie in Mitteleuropa. Um diese Zeit ist die Polarlichtaktivität statistisch etwas höher als mitten im Winter. Wir haben die Reise bewusst auf eine Woche angesetzt, um die Chancen auf Polarlichtbeobachtungen zu erhöhen. Obwohl die klimatischen Bedingungen recht gut sind, kann es natürlich immer mal Bewölkung geben, welche die Sicht auf den nächtlichen Himmel zeitweise versperrt.

Ihr astronomischer Lektor steht Ihnen bei allen Fragen rund um Polarlichter oder Sternenhimmel kompetent und freundlich zur Seite. Mit thematischen Vorträgen und Seminaren führt er Sie in die Faszination der Nordlichter sowie in die Geheimnisse der Natur- und Astrofotografie ein. Abends können Sie gemeinsam mit Ihrem Experten auf die Suche nach den Polarlichtern gehen. Wenige Meter vom Hotel entfernt haben Sie auf dem zugefrorenen See Menesjärvi freien Blick nach Westen und Norden. Und wenn es gerade keine Nordlichter zu sehen gibt, tröstet oft ein überwältigender Sternenhimmel.

Tagsüber haben Sie ausführlich Gelegenheit, den nordischen Winter voll auszukosten. Die hoteleigene Ausflugsagentur bietet von geführten Schneeschuh-Wanderungen über Langlauf bis hin zu mehrstündigen Motorschlittentouren alles an, was zu einem gelungenen Lapplandabenteuer dazu gehört.

Reiseverlauf - 8 Tage / 7 Nächte:

1. Tag: Samstag, 14.03.2020: Deutschland - Ivalo - Menesjärvi

Um 10:00 Uhr startet Ihr Direktflug mit Lufthansa ab Frankfurt nach Ivalo in Finnisch-Lappland (Mittagessen an Bord). Nach der Landung um 14:30 Uhr geht es mit unserem Transferbus auf einer landschaftlich reizvollen Strecke über Inari nach Menesjärvi, einem Ferienhaus-Dorf am gleichnamigen See (ca. 1 1/2 Stunden Fahrzeit). Sie checken nun für 7 Nächte im Hotel Korpikartano ein. Nachdem Sie sich etwas frisch gemacht haben, treffen sich alle Teilnehmer zum gemeinsamen Abendessen und Kennenlernen im hoteleigenen Restaurant. Wenn das Wetter mitspielt, steht dann bereits die erste gemeinsame Polarlichtbeobachtung auf dem benachbarten See an.

2. Tag: Sonntag, 15.03.2020: Menesjärvi

Nach dem Frühstück wird Ihr Lektor Ihnen von 10:30 - 11:30 Uhr eine Einführung in die Wunderwelt der Polarlichter geben *. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Das Mittagessen findet - wie auch an den folgenden Tagen (außer Dienstag, s.u.) - zwischen 13:00 und 14:00 Uhr im Restaurant des Hotels statt. Das Abendessen nehmen Sie heute und an den folgenden Tagen (außer Freitag, s.u.) um 19:00 Uhr ebenfalls im Restaurant unseres Hotels ein. Danach ist viel Zeit, um Polarlichter zu beobachten. Die weiteren Vorträge/Seminare von Stefan Seip finden flexibel je nach Wetterlage statt.

3. Tag: Montag, 16.03.2020: Menesjärvi

Für diesen Tag ist kein festes Programm geplant. Nach dem Abendessen ist es wieder Zeit für Himmelsbeobachtungen.

4. Tag: Dienstag, 17.03.2020: Ausflug nach Inari

Nach dem Frühstück (Buffet, täglich von 08:00 - 10:00 Uhr) starten wir mit dem Bus zu einem 5stündigen Ausflug (10:00 - 15:00 Uhr) nach Inari, welches ein Zentrum der samischen Kultur ist. Dort nehmen wir u.a. an einer geführten Besichtigung durch das Saami-Siida-Museum teil. Nach dem Abendessen geht es wieder auf den See zur Beobachtung der Polarlichter.

5. Tag: Mittwoch, 18.03.2020: Menesjärvi

Für diesen Tag ist kein festes Programm geplant. Nach dem Abendessen ist es wieder Zeit für Himmelsbeobachtungen.

6. Tag: Donnerstag, 19.03.2020: Menesjärvi

Für diesen Tag ist kein festes Programm geplant. Nach dem Abendessen ist es wieder Zeit für Himmelsbeobachtungen.

7. Tag: Freitag, 20.03.2020: Menesjärvi

Auch der letzte Tag steht zur freine Verfügung z.B. für Winteraktivitäten.

8. Tag: Samstag, 21.03.2020: Menesjärvi - Ivalo – Deutschland

Heute heißt es Abschied nehmen von Lappland. Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Flughafen. In Ivalo legen wir noch einen kurzen Stopp ein, damit Sie sich in der einzigen Stadt im hohen Norden Finnlands ein wenig umschauen können. Ihr direkter Rückflug mit Lufthansa startet um 15:35 Uhr. Bereits um 18:05 Uhr erreichen Sie wieder deutschen Boden in Frankfurt. Eine unvergessliche Reise in den Winter Lapplands geht zu Ende. Die Erinnerungen und Fotos bleiben.

Programmänderungen, welche den Gesamtzuschnitt der Reise nicht ändern, bleiben vorbehalten. 

Ihr Astronomischer Lektor und Fotografie-Experte:

Der Fotograf und Astrofotograf Stefan Seip lebt in Stuttgart - im Südwesten Deutschlands in der Mitte von Europa. Bevor er sich im Jahr 2003 selbständig machte, arbeitete er in der IT-Branche. Sein naturwissenschaftliches Studium der Biologie schloss er mit der Qualifikation "Diplom-Biologe" ab. Mit seinen Fotografien erwarb sich Seip ein internationales Renommee. Im deutschsprachigen Raum ist er vor allem als Autor mehrerer Bücher zum Thema "Himmels- und Astrofotografie" bekannt. Für führende Magazine verfasst er regelmäßig Kolumnen, Testberichte, Praxistipps und Reportagen. In vielen Vorträgen, Workshops und Sternführungen reicht er seine Kenntnisse, aber auch seine Leidenschaft an ein interessiertes Publikum weiter. Seine Motive sucht und findet Stefan Seip auf der ganzen Welt. Dabei ist er nicht immer alleine unterwegs, sondern betätigt sich auch als Fachlektor und Lehrgangsleiter und bietet seinen Gästen die Gelegenheit, bestimmte Orte oder Himmelsereignisse zu erleben und zu fotografieren. Seit Gründung ist er Mitglied der Fotografenvereinigung TWAN (The World at Night). 2013 wurde er von der ESO zum "Photo Ambassador" berufen. Sein fotografisches Spektrum reicht weit über die Himmels- und Astrofotografie hinaus. Dabei wird seine Vorliebe für die kunstvolle Fotografie in klassischem Schwarzweiß sichtbar.

Ihr Hotel: Wildnishotel Korpikartano

Das Hotel Korpikartano liegt 35km südwestlich von Inari am Ufer des Sees Menesjärvi in der gleichnamigen kleinen Ferienhaus-Siedlung. Am anderen Ufer des Sees beginnt eines der größten noch verbliebenen Wildnisgebiete Europas. Das familiäre, landestypische Mittelklasse-Hotel verfügt über 70 Betten in unterschiedlichen Räumen. Außer den beiden Hauptgebäuden gehören zur Hotelanlage eine Dinner-Hütte im Kota-Stil für festliche Anlässe, eine Grill-Hütte mit Glasdach, ein Restaurant mit Bar und Terrasse, von der aus man den See überblicken kann und eine Sauna mit einem offenen Hotpool am Seeufer. Zusätzlich gibt es in einem der Hauptgebäude 2 Saunen, welche jeden Abend geöffnet sind.

Optionale Ausflüge und Aktivitäten:

Das Hotel Korpikartano bietet ein Programm mit verschiedenen Ausflügen und Aktivitäten an. In der Regel gibt es dafür keine festen Anfangszeiten; diese werden speziell für unsere Gruppe jedoch vom Hotel festgelegt.

Leistungen:

  • Hin- und Rückflug Frankfurt - Ivalo - Frankfurt mit Lufthansa
  • Transfers Flughafen Ivalo - Hotel - Flughafen Ivalo
  • 7 Übernachtungen im Hotel Korpikartano, Zimmer mit DU/WC
  • Alle Mahlzeiten während des Aufenthalts in Korpikartano bis auf Mittagessen am 17.03.2020
  • Nutzung der Hotelsauna am Abend
  • Tagesausflug in die Saami-Siedlung Inari mit Bus am 17.03.2020, Dauer 5 Stunden, 4 Stunden Aufenthalt
  • Besuch im Saami-Siida Museum inklusive Führung (englisch oder deutsch)
  • Besuch von Ivalo am Abreisetag
  • Thermo-Leihkleidung für den gesamten Aufenthalt
  • Nutzung der Hotelsauna
  • Kostenloses WLAN im Hotel
  • Deutschsprachige astronomische und fotografische Fachbetreuung durch Stefan Seip
  • Infomaterial zum Polarlicht, tägliche Polarlichtvorhersage
  • Reiseunterlagen und Sicherungsschein

  

Reisetermin und Teilnehmerzahl:

14.-21.03.2020

Teilnehmerzahl: Min. 15, Max. 22 Personen. Bei Nichterreichen der Minimum-Teilnehmerzahl kann die Reise spätestens 30 Tage vor Beginn abgesagt werden.

  

Reisepreis pro Person in EUR:

ab/bis Frankfurt     
8-Tage-Reise
pro Person im DZ  1.895,-
pro Person im EZ 
2.225,-

Anzahlung: 20% des Reisepreises mit Erhalt der Reisebestätigung. Restzahlung: Zahlungseingang bis spätestens 15.02.2020. Die Buchung eines halben DZ ist möglich, wenn sich ein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner findet.

Hinweise:

  • Reisepapiere: Da Finnland zum Schengen-Raum gehört, benötigen deutsche und österreichische Staatsangehörige sowie Bürger weiterer Schengen-Staaten zur Einreise lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • Reisesicherheit: Informationen zur Sicherheitslage in Ihrem Reiseland erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes
  • Reisegesundheit: In Finnland muss man sich um seine Gesundheit prinzipiell keine großen Sorgen machen. Allerdings erwarten Sie in Lappland auch im März nachts u.U. arktische Temperaturen von unter -20° Grad, die gefühlten Temperaturen können bei windigem Wetter noch weit unter den genannten Werten liegen. Hypothermie ist daher bei unzureichender Ausrüstung eine ernst zu nehmende Gefahr. Längere Ausflüge in die Wildnis sollten nur in organisierten Gruppen unternommen werden. Informationen zum Thema Hypothermie gibt es z.B. bei Onmeda.de
  • Menschen mit eingeschränkter Mobilität: Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet
  • Versicherungen: Wir legen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung (RRV) nahe. Diese sollte sofort nach Buchung abgeschlossen werden. Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Auslandskranken- und Krankentransportversicherung, am besten als Komplettversicherung, die z.B. auch Reiseunfall-, Reisegepäck- und Reisehaftpflicht-Versicherung enthält. All diese Versicherungen können im Unterschied zur RRV noch bis unmittelbar vor Reiseantritt abgeschlossen werden. Gerne übernehmen wir die Buchung Ihrer gewünschten Versicherung für Sie
  • Polarlichter: Polarlichter sind ein Naturereignis. Obwohl die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass Sie während Ihrer Reise Polarlichter beobachten können, übernehmen wir keine Garantie dafür, dass sie diese zu sehen bekommen. Fotos oder daraus erstellte Animationen weisen in der Regel eine zu starke Farbsättigung und viel zu schnelle Bewegungen auf und entsprechen daher nicht dem visuellen Anblick von Polarlichtern. Mit Spezialkameras aufgenommene Echtzeit-Videos geben hingegen den tatsächlichen Eindruck einer hellen Aurora Borealis hervorragend wieder. Schwächere Polarlichter erscheinen dem bloßen Auge zumeist weißlich-grau
#Lappland #Fotoreise #Stefan Seip