Lappland, Lofoten und Polarmeerküste

p.P. ab 1.625,- €

Eine große Winterrundreise mit Mietwagen durch Lappland, entlang der Polarmeerküste und zu den Lofoten, mit Hurtigrute - 11 Tage

Reisecode: WSK 217

Durch Lappland und entlang der Polarmeerküste zu den Lofoten - eine spannende und abwechslungsreiche Reise zu den herausragendsten Höhepunkten Lapplands und der nordnorwegischen Polarmeerküste

Winterliche Mietwagenreise in Lappland und Nordnorwegen

Zunächst fahren Sie im nordöstlichen Teil Finnlands auf der sog. Eismeerstraße zum Polarmeer. Auf dem Weg durch das nördliche Lappland sehen Sie den legendären Inari-See und besuchen Kirkenes, die norwegische Hafenstadt nahe der russischen Grenze. Ab Kirkenes führt Ihre Route dann entlang der Eismeerküste nach Westen und Süden - zum Teil nutzen Sie dafür das Postschiff der Hurtigrute - das Fahrzeug wird dabei einfach mit an Bord genommen - oder Sie fahren selbst auf unvergesslichen Panoramastrecken an der Küste. Hammerfest, Alta und Tromsø sind Stationen an dieser großartigen Fjordküste. Ab Tromsø geht es erneut mit dem Postschiff weiter - mit der einzigartigen Passage durch die Inselarchipel der Vesterålen und Lofoten. So erreichen Sie die bekannte Inselkette, die zu den berühmtesten Höhepunkten an der norwegischen Küste zählen. Die bekannte und einzigartige Inselwelt der Lofoten bietet unvergessliche Traumlandschaften im Meer, die Sie vom Hauptort Svolvær aus erkunden können - ein ganzer Tag ist dafür eingeplant. Von den Lofoten führt Ihre Reise schließlich wieder nach Osten und über das schwedische Hochgebirge zurück nach Lappland. Entlang dem Abisko-Nationalpark gelangen Sie zur Bergwerksstadt Kiruna - ganz in der Nähe können Sie auch das legendäre Eishotel besuchen - und schließlich wieder nach Finnland. Nahe der schwedisch-finnischen Grenze besuchen Sie mit dem Ylläs-Pallas Gebiet noch eine landschaftlich reizvolle Region mit unverwechselbarer finnischer Lappland-Landschaft.

Diese Reise bietet neben den vielen einzigartigen winterlichen Natur- und Landschaftseindrücken die Möglichkeit zum Besuch mehrerer bekannter Orte im hohen Norden wie Ivalo, Kirkenes, Hammerfest, Tromsø, Svolvær und Kiruna. Zudem besteht an vielen Punkten die Gelegenheit, an unterschiedlichen Winterausflügen teilzunehmen, z.B. an einer winterlichen Motor- oder Hundeschlittentour, einer Seeadlersafari oder Ski- und Schneeschuhwanderungen - um nur einige Beispiel zu nennen. Sie können auch Zusatztage in den Reiseverlauf einbauen um vor Ort mehr Zeit für diese besonderen Wintererlebnisse zu haben. Einige Orte, die bei der Rundreise besucht werden, eignen sich ausgezeichnet dafür, z.B. Alta, Svolvær, Kiruna oder Jeris/Levi.

Reiserverlauf Mietwagenreise - Gesamtfahrstrecke ca. 1.950 km.:

1. Tag: Anreise nach Ivalo. 15 km.

Ankunft am Flughafen Ivalo. Gleich am Flughafen übernehmen Sie den winterfesten Mietwagen. Kurze Fahrt nach Ivalo, dem größten Ort der Region. 1x Hotelübernachtung in Ivalo.

2. Tag: Ivalo-Inari-Kirkenes. 250 km.

Erste Etappe in Richtung Norden auf der Eismeerstraße. Die Straße führt zwischen Ivalo und Inari z.T. direkt am in dieser Jahreszeit meist zugefrorenen Inarisee entlang und bietet schöne Blicke auf die Lappland-Landschaft und die weiße Eisfläche des Sees. Inari ist ein etwas spröder Ort, welcher das rauhe Leben in der Region spiegelt. Hier trifft man auch Saami, die ethnische Bevölkerungsminderheit in Lappland. Lohnend in Inari ist ein Besuch im Siida-Besucherzentrum, das Natur und Kultur der Region auf anschauliche Weise präsentiert. Einige Kilometer nördlich von Inari zweigt die kleine, aber sehr reizvolle Nebenstrecke über Sevettijärvi nach Neiden und zur Eismeerküste hin ab. Sie führt durch schöne Landschaft, die immer bergiger wird, je mehr man sich der Küste nähert. Nach der finnisch-norwegischen Grenze ist bald das Eismeer und Kirkenes erreicht. 1x Hotelübernachtung in Kirkenes. In Kirkenes kann man ein kunstvoll gestaltetes Eishotel besuchen und besichtigen.

3. Tag: Kirkenes. Hurtigruten-Postschifffahrt.

Vormittags Zeit in Kirkenes. Erkunden Sie die Stadt oder machen Sie einen Ausflug z.B. bis zur russischen Grenze. Wenn Sie einen Tag verlängern können Sie die Nacht in einem Eishotel verbringen oder tagsüber mit Motorschlitten oder Zodiak-Boot zu Angelplätzen fahren um auf geführten Touren die riesigen Kamtschatka-Krabben zu fangen. Um die Mittagszeit Einschiffung mit PKW auf das Hurtigruten-Postschiff in Richtung Süden. Das Schiff legt im Laufe des Nachmittags in Vardø an, Norwegens exponiertest gelegener Stadt, die offiziell in der arktischen Klimazone liegt. In Vardö ist ein kurzer Landgang möglich. Während der Weiterfahrt bis zum Abend zieht eine faszinierende, aber karge und schroffe Eismeerküste an Ihnen vorbei, deutlich zu erkennen ist z.B. auch die verlassene Siedlung Hammingberg. 1x Übernachtung an Bord.

4. Tag: Hammerfest-Alta. 150 km.

Morgens erleben Sie die schroffe Küste zwischen Nordkap und Hammerfest. Ankunft in Hammerfest am späten Vormittag und Ausschiffung. Erkunden Sie die als "nördlichste Stadt der Welt" bekannte Stadt. Nachmittags Weiterfahrt nach Alta. Dabei überqueren Sie die Sennaland-Hochebene bis der Altafjord erreicht ist. Besuchen Sie in Alta das sehenswerte Museum oder einige Kilometer landeinwärts das Igloo-Hotel. Wenn Sie etwas Zeit mitbringen, lohnt auch ein Zusatztag - vielleicht für eine mehrstündige Hundeschlitten- oder Motorschlittentour. 1x Hotelübernachtung in Alta.

5. Tag: Alta-Tromsø. 425 km.

Die heutige Fahretappe gehört zu den landschaftlichen Höhepunkten Nordskandinaviens. Fjorde und Hochgebirge entlang der Küste von Finnmark und Tromsø bieten spektakuläre Ausblicke von der Straße aus. Erleben Sie hochalpine Gebirgszüge und Gletscher, Fjorde, Sunde und offenes Meer und dazwischen kleine Siedlungen. Die Route führt Sie durch das Kvænangen- und Lyngengebiet. Sie können die Strecke mit zwei kurzen Fährüberfahrten im Lyngengebiet abkürzen oder die längere Route durch die Fjorde nehmen. Schließlich erreichen Sie die Eismeerstadt Tromsø. 1x Hotelübernachtung in Tromsø.

6. Tag: Tag in Tromsø.

Erkunden Sie tagsüber die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten, z.B. die Eismeerkathedrale oder das Polarmuseum. Auch eine Fahrt mit der Seilbahn auf den lokalen Hausberg Storsteinen lohnt sich - von oben hat man eine großartige Sicht auf die Stadt und die Meerenge an welcher sie liegt. Schön ist auch ein Bummel durch die Einkaufsstraßen im Zentrum oder am hübschen Hafen entlang. Am späten Abend erneut Einschiffung auf ein Hurtigruten-Postschiff. 1x Übernachtung an Bord.

7. Tag: Lofoten-Passage und Svolvær

Nachts läuft das Schiff Finnsnes an und ist dann morgens in Harstad. Anschließend erwartet Sie eine unvergessliche Seepassage durch die Inselwelt der Vesterålen und Lofoten. Mehrere kleine Orte und Hafenstädte werden von Ihrem Postschiff angelaufen und den gesamten Tag über gleiten großartige Traumlandschaften an Ihnen vorbei. In Sortland ist Zeit um das Hurtigruten-Museum zu besuchen. Auch die Fahrt durch den engen Raftsund ist ein großartiges Erlebnis. Abends schließlich ist der Hauptort der Lofoten, Svolvær, erreicht. 2x Hotelübernachtung in Svolvær. In Svolvær können Sie optional auch eine sehr lofotentypische Unterkunft wählen - dann wohnen Sie in einem urigen Rorbuer-Ferienhäuschen für 2 Nächte.

8. Tag: Lofoten. 275 km.

Nutzen Sie den Tag z.B. für eine unvergessliche Tour auf den Lofoten - mit Ihrem Fahrzeug können Sie malerische Orte wie Henningsvær, Nusfjord, Reine und Å besuchen - und erleben unterwegs eine einzigartige Inselwelt im Winterkleid. Oder nehmen Sie an geführten Safaris z.B. in Svolvær teil, Seeadler und Zodiak-Safaries werden angeboten, aber auch Angeltouren und Walsafaris.

9. Tag: Schwedisch-Lappland und Eishotel. 400 km.

Über den Erzverladehafen Narvik und den Grenzort Riksgrensen erreichen Sie schwedisch Lappland. Besonders spannend ist die Fahrt am Torneträsk-See entlang - dort hat man auch einen unvergesslichen Blick auf die ungewöhnliche Bergformation "Lapporten". In Kiruna lohnt ein Besuch im legendären Eishotel, welches Sie als Tagesgast auch ohne zu übernachten bewundern können. 1x Hotelübernachtung in Kiruna.

10. Tag: Finnisch-Lappland. 300 km.

Weiter durch die Weiten Lapplands. Die Strecke zwischen dem Grenzort Muonio und dem Wintersport Levi gilt als eine der schönsten Panoramastraßen Finnlands. Der Blick über den Jeris-See hinein in den Pallas Nationalpark offenbart die typischen Landschaftsformen nördlich des Polarkreises - markant sind vor allem die baumlosen, weißen und abgerundeten Bergkuppen, die durch Gletscher abgerundeten Überbleibsel von voreiszeitlichen Hochgebirgen. 1x Hotelübernachtung in Jeris.

11. Tag: Rückreise. 100 km.

Eine letzte Etappe führt zum Flughafen in Kittilä. Dort geben Sie den Mietwagen ab. Rückflug.

  

Eine Mietwagen-Rundreise im Winter:

Sie sind bei dieser Reise mit einem für Winterrundreisen bestens ausgestatteten Mietwagen unterwegs. Ihr Fahrzeug verfügt z.B. über Spike-Reifen. Damit ist das Fahren kein Problem - zumal die Straßen im hohen Norden durch einen hervorragenden Winter-Straßendienst geräumt werden und Sie überwiegend auf den Hauptverkehrsrouten unterwegs sind. Gleichwohl können immer extreme Winter- und Straßensituationen eintreten - eine umsichtige Fahrweise ist unabdingbar und Winterfahrpraxis anzuraten. Auch bei guten Verkehrsbedingungen sind die Straßen meist mit einer festen Schneedecke oder Eisplatten bedeckt, außerdem kann es Neuschnee oder leichte Verwehungen geben. Exponierte Küstenstraßen und Gebirgsstrecken vor allem an der Nordmeerküste können je nach Wettersituation durchaus auch herausfordernd sein. Zur Vorbereitung erhalten Sie unser Infoblatt mit hilfreichen Hinweisen und Tipps. Dann können Sie Ihr Winterfahrerlebnis inklusive der Prise Abenteuer, die darin steckt, unbeschwert genießen.

Fahr-Höhepunkte Ihrer Reise

Die Reise bietet eine Vielzahl besonders schöner Fahretappen: Die spektakulären Fjorde im Lyngen- und Kvænangengebiet, die Lofoteninseln und das Hochgebirgstal zwischen Narvik und Kiruna. Auch die Strecken in Lappland haben einen besonderen Reiz. Die beiden Hurtigruten-Passagen entlang der Eismeerküste und die geschütze Passage durch die traumhafeten Inselwelten der Vesterålen und Lofoten werden unvergessliche Eindrücke hinterlassen - auch wenn dabei das Auto zur Abwechslung auf dem Fahrzeugdeck steht.

Leistungen:

  • 8x ÜN/F im DZ mit Du/WC, Mittelklassehotels
  • 10 Tage Mietwagen Kat. B (z.B. VW Polo) ab Flughafen Ivalo, bis Flughafen Kittilä (inkl. freie km, Steuern, Gebühren, Flughafengebühr, Oneway-Gebühr, LDW-Versicherung mit Selbstbehalt EUR 950,-, Winterausstattung)
  • Hurtigruten-Postschiffpassagen Kirkenes-Hammerfest und Tromsø-Svolvær für Passagiere und PKW, 2x ÜN/F an Bord in Innenkabine mit Du/WC
  • Tipps und Hinweise für Autofahren im nordischen Winter
  • Reiseunterlagen und Routenbeschreibung, Prospektmaterial, Marco-Polo-Straßenkarte, Sicherungsschein  

  

Reisetermine 2018-19 / Beste Reisezeit:

täglich im Zeitraum 01.10.-30.04..  Feiertagstermine auf Anfrage (insb. Weihnachten, Silvester, Ostern)

Die dunklere Kaamos-Polarnachtzeit zwischen November und Januar ist eine durchaus reizvolle Zeit mit besonders faszinierenden Dämmerungs-Lichtverhältnissen und höheren Chancen, Nordlichter zu sehen. Mehr Tageslicht gibt es ab Februar, wenn die Tage schon länger sind. Winteraktivitäten, die Schnee erfordern sind i.d.R. ab Ende November möglich.

  

Anreise / Rückreise:

Individuelle Anreise nach Ivalo, Rückreise ab Kittilä. Die An- und Rückreise ist nicht inklusive, gerne buchen wir Ihnen passende Flüge zu aktuell verfügbaren Tarifen. 

  

Reisepreis 2018-19 pro Person in EUR:

ab Ivalo / bis Kittilä  
11-Tage-Reise
pro Person im DZ 1.625.-
EZ-Zuschlag (8x Einzelzimmer, 2x Einzelkabine) 525,-
Alleinreisende: Aufschlag PKW (inkl. Fähranteil PKW) 495,-
3. Person (Erw.) im Zustellbett
575,-

Auf Anfrage: Zusatznächte, Familien-/Kinderpreise, Kleingruppen, andere Mietwagenkategorien

 
 Extras, Optionen und Aufschläge Preise €
Hurtigrutenfahrt in Außenkabine, pro Kabine/Naccht 100,-
HP-Zuschlag
auf Anfrage*
Svolvær, 2 Nächte in Rorbuer-Ferienhaus anstelle Hotelzimmer, Zuschlag p.P. 66,-
 Aktivitäten/Wintererlebnisse (Beispiele) Preise €
geführte Motorschlittensafari 2 Std, 2 Pers./Schlitten, inkl. Ausrüstung/Kleidung, Kaffeestopp 99,-

Hinweise:  

  • Fahren im Winter: Bei einer Mietwagenreise im subarktischen Winter können extreme Wettersituationen (Sturm, starke Schneefälle, extreme Kälte) in seltenen Fällen zu Beeinträchtigungen und kurzfristigen Änderungen im Reiseverlauf führen, z.B. durch Kolonnenverkehr, Behinderungen und Straßensperrungen, Verspätungen bei Fähren etc.. Natürlich kümmern wir uns dann um die ggfs. notwendigen Anpassungen der Reise, z.B. Umbuchungen.Für das Fahren mit dem Mietwagen bei winterlichen Straßenverhältnissen sollten Sie unbedingt Winterfahrerfahrung mitbringen. Beachten Sie auch unsere Tipps und Hinweise, die Sie mit den Reiseunterlagen erhalten. Ihr Mietwagen ist mit Spike-Reifen ausgestattet. Damit und mit umsichtiger und der jeweiligen Straßensituation angepasster Fahrweise ist das Fahren völlig problemlos.
  • Mietwagen:   Bitte beachten Sie in Bezug auf den Mietwagen: Bei Übernahme des Mietwagens ist eine gültige Kreditkarte vorzulegen, außerdem natürlich ein gültiger Führerschein. Die Kreditkarte dient als Sicherheit und für die Abrechnung ggfs. anfallender Zusatzkosten (Strafzettel, Schäden am Fahrzeug, Nachbetankung, Zusatzversicherungen). Der Selbstbehalt von EUR 950,- für eigenverschuldete Schäden kann vor Ort durch eine Zusatzversicherung (Super-CDW, ca. EUR 15,-/Tag) reduziert werden, auch Schäden an Reifen und Windschutzscheibe sind dann abgesichert. Bei einer Mietwagen-Übernahme außerhalb der Öffnungszeiten oder an Wochenenden fällt in der Regel eine "After office hour" Gebühr an. Gebühren fallen außerdem an für zusätzliche Fahrer und Fahrer unter 25 Jahre. Mautgebühren für automatische Mautstationen werden ebenfalls Ihrer Kreditkarte belastet. Zugebucht werden können Kindersitze, Dachboxen, Skiträger, Navi-Geräte etc.. Alle Fahrzeuge sind Nichtraucher-Fahrzeuge.
  • Öffnungszeiten: Beachten Sie bei Ihrer Reiseplanung ggfs. die Öffnungstermine des Snow-Hotels, des Eisschlosses und den Fahrplan des Eisbrechers.  
  • Halbpension:   Gerne buchen wir in einzelnen Hotels oder für die gesamte Reise Halbpension für Sie hinzu. Nachdem die HP-Angebote und Kosten je Hotel und Termin stark variieren können, bieten wir daher bei Interesse Halbpension individuell für Ihre Reise an.
  • Zusatznächte: Sie können diese Reise mit Hilfe von eingeschobenen Zusatznächten verlängern - Je zusätzlicher Übernachtung gewinnen Sie einen Tag vor Ort und können spannende Erlebnisse und Ausflüge einbauen. Bitte beachten Sie, dass neben den Kosten für die zusätzliche Übernachtung auch Kosten für den Mietwagen-Zusatztag anfallen. Verlängerungen in Kittilä  am Ende der Reise sind natürlich auch ohne Mietwagen möglich. 

  

Tipp zu dieser Reise:       Ivalo, Alta, Tromsø, Svolvær, Kiruna und Jeris sind Orte mit einem großen Angebot an zusätzlich buchbaren Wintererlebnissen. Insbesondere hier können Zusatznächte lohnend sein.

Kombinationsmöglichkeiten:      Die Reise kann auch ab/bis Rovaniemi geplant werden - sinnvollerweise mit 1-2 Zusatznächten. Oder kombinieren Sie die Mietwagen-Rundreise z.B. mit einem längeren Winteraufenthalt, vielleicht in einem Ferienhaus? Gerne beraten wir Sie!

#Lappland im Winter #Polarmeer im Winter #Lofoten im Winter