Irlands historische Stätten erkunden

p.P. ab 445,- €

Auf historischen Spuren durch das grüne Irland - faszinierende Steinzeitgräber, Kirchen, Burgen und Klöster

Reisecode: SIR 202

Irlands historische Stätten - auf den geschichtlichen Spuren des Landes

Individuelle Selbstfahrer-Reise mit Mietwagen oder eigenem PKW

Die grüne Insel im Westen Europas bietet neben großartiger Landschaft und der entspannten Lebensart der Iren eine faszinierende Vielfalt an historischen Spuren - vielleicht hat die abgelegene Lage dazu geführt, dass viele geschichtlichen Zeugnisse bis heute hervorragend erhalten blieben - von megalithischen Dolmen und Ganggräber, zu keltischen Spuren und frühchristlichen Klöstern und Überbleibseln der Wikingerzeit. Und natürlich auch viele Orte mit Bezug zu etwas jüngerer Geschichte - Mittelalter, Kirchen und Schlösser aus der Zeit des britischen Einflusses bis hin zur Moderne - z.B. mit Belfast als Ort schlimmer Konflikte. Bei dieser PKW-Rundreise, die Sie wahlweise mit einem Mietwagen oder dem eigenen Fahrzeug unternehmen können, erkunden Sie Irland mit dem Focus auf historischen Stätten. Mit der Möglichkeit, die außergewöhnlichen Aran-Insel und Skellig-Inseln zu besuchen, bietet diese Reise auch Raum für diese spektakulären Highlights, die nicht jede Irland-Reise beinhaltet.

Natürlich bleibt unterwegs dennoch viel Zeit um Land und Leute der Gegenwart zu erleben, und natürlich die großartige Natur und Landschaft. So sind die bekannten Landschaften und Sehenswürdigkeiten wie Connemara, Burren-Gebiet, Cliffs of Moher, Ring of Kerry und Wicklow-Berge Etappenziele Ihrer Route, und mit Galway und Dublin erleben Sie auch die pulsierenden Städte des modernen Landes. Mit Ihrem Mietwagen sind Sie dabei immer flexibel um spontane Stopps und Abstecher zu unternehmen.

Reiseverlauf - 10 Tage / 9 Nächte:

1. Tag: Anreise. Dublin

Individuelle Ankunft in Dublin. Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind, kommen Sie im Laufe des Tages mit einer Fähre von England oder Whales an. Oder Sie landen am Flughafen und übernehmen dort Ihren Mietwagen. Am Nachmittag und Abend haben Sie die Möglichkeit, die Highlights der irischen Hauptstadt kennenzulernen. Besuchen Sie beispielsweise die St. Patrick’s Kathedrale, Dublin Castle oder das ehrwürdige Trinity College, Irlands bekannteste Universität mit der berühmten Bibliothek, in der auch das Book of Kells ausgestellt ist. Zudem können Sie sich in Dublins ausgezeichnete Shoppingmöglichkeiten entlang der Grafton oder Henry Street stürzen. Und lassen Sie den ersten Abend in Irland unbedingt bei einem Pint in einem der traditionellen Pubs im Kulturviertel Temple Bar ausklingen. 2x Hotelübernachtung in Co. Dublin.

2. Tag: Gräber von Newgrange, Hill of Tara, Trim Castle. Tagesausflug - 175 km

Nördlich von Dublin befindet sich das Boyne Valley, eine der geschichtsträchtigsten Gegenden Irlands. Besuchen Sie die Ganggräber von Newgrange und Knowth, welche vor ca. 5000 Jahren errichtet wurden. Sie sind damit älter als Stonehenge in England oder die Pyramiden von Gizeh! Die Stätten gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Besuchen Sie außerdem den Hill of Tara, eine steinzeitliche Grabanlage und der ehemalige Sitz der Hochkönige Irlands. In Trim können Sie das eindrucksvolle Trim Castle besuchen, eines der größten anglo-normannischen Schlösser Irlands.

3. Tag: Kilbeggan-Clonmacnoise-Galway - 175 km

Sie verlassen heute Dublin und fahren quer durch das Land in Richtung Westen. Ihr erster Halt ist die Kilbeggan Distillery, die als älteste kontinuierlich lizenzierte Destillerie der Welt gilt und die einzige unabhängige Whiskybrennerei in irischem Besitz ist. Weiter geht es nach Clonmacnoise, eine der ältesten und besterhaltendsten Klosteranlagen Irlands. Die Anlage aus dem 6. Jahrhundert liegt malerisch an den Ufern des Shannon. Sie können hier Reste der Kathedrale, von 8 Kirchen, 2 Rundtürmen auch einige gut erhaltene Hochkreuze und frühchristliche Grabsteine bewundern. 2x Hotelübernachtung in Co. Galway.

4. Tag: Connemara Tagesausflug - 200 km oder Besuch auf den Aran Inseln

Entdecken Sie heute die wild-romantische Moorlandschaft von Connemara mit Bergen, unzähligen Seen und Bächen, entlang einer zerklüfteten Küste. Die meisten Bewohner dieser Gegend sprechen noch gälisch und auch viele alte Traditionen haben hier bis heute überlebt - so sieht man nicht selten noch Bauern beim Torfstechen. Besuchen Sie das schöne Städtchen Clifden. Halten Sie an der Kylemore Abbey, einem Schloß aus viktorianischer Zeit im Tudor Stil, welches malerisch an einem See liegt und von den Twelve Bens umgeben ist. Heute wird es von Benediktinerinnen bewohnt, die liebevoll die Waldkapelle und den viktorianischen Garten restauriert haben. Besuchen Sie Galway am späten Nachmittag und tauchen Sie ein in die lebendige Atmosphäre dieser jungen Universitätsstadt. Alternativ können Sie auch die Aran Inseln besuchen - die Insel Inishmore ist ein Natur- und Vogelparadies. Auf der ebenfalls gälischsprachigen insel gibt es außerdem zahlreiche archäologische Stätten, alte Klosterruinen und das spektakuläre Dun Aengus Steinfort direkt an der Steilküste. Auf der Insel fahren Minibusse.

5. Tag: Cliffs of Moher, Bunratty Castle und Burren-Gebiet - 275 km

Heute fahren Sie von Galway nach Süden in Richtung Kerry. Auf dem Weg durchqueren Sie die Burren Region, eine eiszeitlich geformte faszinierende Karstlandschaft, welche etwa 2000 Arten seltener Pflanzen und Blumen beheimatet. Statten Sie dem Puolnabrone Dolmen einen Besuch ab. Anschließend halten Sie an den beeindruckenden Klippen von Moher, welche über 200m steil in den Atlantik abfallen. Im Bunratty Schloß und dem angrenzenden Folklorepark lernen Sie mehr über das ländliche Leben in Irland während des 18. und 19. Jahrhunderts. Das Schloß zählt zu den besterhaltensten mittelalterlichen Schlössern in Irland. 2x Hotelübernachtung in Co. Kerry.

6. Tag: Skellig Inseln und Ring of Kerry. Tagesausflug - 200 km

Auf halber Strecke entlang des Ring of Kerry halten Sie in Portmagee, wo Sie in den Sommermonaten (April—Mitte Oktober) bei gutem Wetter die Fähre auf die Skellig Islands nehmen können. Ein Besuch dort ist einer der Höhepunkte einer Irland-Reise, kann aber bei Seegang eine nicht zu unterschätzende Herausforderung sein. Skellig Michael ist eine weltbekannte archäeologische Stätte, wo Sie die Überreste einer frühchristlichen Siedlung bewundern können, welche heute zum Weltkulturerbe gehört. Die Siedlung der Eremiten liegt auf einem windumtosten Plateau hoch über dem Meer auf der kleinen Insel. Auch wenn Sie die Inseln nicht besuchen erleben sie entlang der als Ring of Kerry bekannten Panoramastraße unvergessliche Eindrücke von der wilden Küste. Gegen Ende des Ring of Kerrys gelangen Sie in den Killarney National Park, wo Sie eine kleine Wanderung zum Torc Wasserfall unternehmen oder das herrschaftliche Muckross House mit den weitläufigen Gärten besuchen können.

7. Tag: Kenmare Bay und Cork - 175 km

Über Kenmare und Glengarriff reisen Sie heute nach Cork. In Glengarriff können Sie die Fähre auf die Garnish Islands nehmen (April—Oktober, wetterabhängig), eine wunderschöne Blumeninsel, welche - ihrem Mikroklima zum Dank - Heimat einiger exotischer subtropischer Gewächse ist. In Bantry können Sie das Bantry House besuchen, eines der schönsten Herrenhäuser in Irland mit wunderschönen Aussichten über den Bantry Bay. Unterwegs sind noch weitere spannende Abstecher möglich hinaus an die Küsten der Halbinsel von Beare oder entlang der Südküste. 1x Hotelübernachtung in Co. Cork.

8. Tag: Rock of Cashel, Kilkenny - 175 km

Am Morgen haben Sie die Möglichkeit, Irlands zweitgrößte Stadt und inzwischen vielleicht beliebteste Stadt Cork kennenzulernen. Bummeln Sie gemütlich über die St. Patricks Street oder den English Market, welcher eine Reihe an Delikatessen für Sie bereit hält. Am Nachmittag reisen Sie weiter nach Cashel, wo Sie den berühmten Rock of Cashel besuchen, einst Irlands wichtigstes Kirchenzentrum und in historischen Zeiten Sitz der Hochkönige. Anschließend fahren Sie weiter nach Kilkenny, Irlands bekannteste mittelalterliche Stadt. Besuchen Sie hier das Kilkenny Castle oder die St. Canice Kathedrale. 1x Hotelübernachtung in Co. Kilkenny oder Co. Carlow.

9. Tag: Wicklow und Klosteranlage Glendalough - 175 km

Über die Wicklow Mountains fahren Sie heute zurück nach Dublin. Halten Sie unterwegs in Glendalough - dem Tal der zwei Seen und Heimat der romantisch verfallenen Klostersiedlung Glendalough. Bei gutem Wetter sollten Sie einen ausgiebigen Spaziergang entlang des Sees unternehmen oder gar einen der angrenzen Hügel erklimmen und die himmlische Aussicht genießen. 1x Hotelübernachtung in Co. Dublin.

10. Tag: Abreise

Je nach Ab- bzw. Weiterreise eventuell noch Zeit in Dublin. Fahrt zum Flughafen und Rückgabe des Mietwagens oder Fahrt zur Fähre und Abreise. Gerne können Sie auch noch ein paar Verlängerungstage in Dublin einplanen, um noch mehr Zeit in der irischen Hauptstadt zur Verfügung zu haben. Für die Verlängerung in Dublin ist kein Mietwagen erforderlich.

  

Gesamtfahrstrecke: ca. 1.550 km (ab/bis Dublin)

  

Hotels: Sie übernachten unterwegs in guten 3*-Mittelklassehotels (irischer Hotelstandard) in Zimmern mit Bad/Dusche und WC. Abendessen in den Hotelrestaurants. Alternativ kann die Reise auch in B&B Unterkünften geplant werden - für ein authentisches Irland-Erlebnis

Leistungen:

  • 9x ÜN/F in 3/4*-Mittelklassehotels, Zimmer mit Du/WC, oder alternativ Unterkunft in typisch irischen B&B-Gästehaus-Unterkünften
  • Straßenkarte und Routenbeschreibung, Prospektmaterial, Marco-Polo Reiseführer, Sicherungsschein

     

Reisetermine 2018:

täglich ganzjährig. Beste Reisezeit Mai-Oktober

  

Anreise / Rückreise:

Individuelle An- und Rückreise nach Dublin, hin&rück. Gerne buchen wir passende Flüge für Ihre An- und Rückreise und einen Mietwagen. Wenn Sie diese Reise mit eigenem Fahrzeug planen ist dies mit der Fähranreise möglich. Direkte Fährrouten führen von Frankreich nach Südirland, alternativ bieten sich verschiedene Routen via England, Whales und Schottland an. Gerne buchen wir auch Ihre Fährüberfahrt zur Reise hinzu.

  

Reisepreis 2018 pro Person in EUR:

ab/bis Dublin, 01.01.-31.12.
3/4* Hotels
Bed & Breakfast
pro Person im DZ, Nebensaison, Oktober-Mai, ab
460.- 475,-
pro Person im DZ, Hochsaison Juni-September, ab 585,- 535,-
EZ-Zuschlag (9x Einzelzimmer) 300,- 200,-
Kind bis 12 Jahre im Zustellbett im DZ
120,- 325,-

Auf Anfrage: Zusatznächte, Familien-/Kinderpreise, Kleingruppen, erwachsene Zusatzperson im DZ

   
 Extras, Optionen und Aufschläge Preise €
Zusatznacht Dublin 4* Cityhotel, ÜN/F, pro Person im DZ/EZ, ab 85,- / 145,-
Mietwagen ab/bis Dublin 9 Tage Hauptsaion, Kat. C (z.B. VW-Golf), pro Fahrzeug, ab
450,-

Hinweise:

  • Buchen Sie an einem oder mehreren der Übernachtungsorte Zusatznächte. Sie gewinnen auf diese Weise je Zusatznacht einen kompletten Urlaubstag hinzu. Bitte beachten Sie dabei, dass dabei neben den Kosten für die zusätzliche Übernachtung Kosten für Mietwagen-Zusatztage entstehen.
  • Die Kilometerangaben beziehen sich auf die beschriebene Hauptroute bzw. direkte Strecke zwischen den Übernachtungsorten und dienen lediglich der Orientierung. Lohnende Umwege und Abstecher, die Sie unterwegs zusätzlich fahren, sind nicht berücksichtigt. Die eher kurzen Tagesetappen bieten viel Raum für individuelle Varianten und Ergänzungen der Route. Beachten Sie bei den Entfernungen, dass insbesondere das Fahren auf kleinen Nebenstraßen in Irland sehr zeitintensiv sein kann.
  • Diese Reise ist eine Reise für Selbstfahrer. Bitte beachten Sie, dass in Irland Linksverkehr ist - bei Mietwagen ist dementsprechend der Fahrersitz auf der rechten Fahrzeugseite. Dies erfordert ein sehr umsichtiges und achtsames Fahren. Die Nutzung des eigenen Fahrzeuges kann vorteilhaft sein. Bei Nutzung eines Mietwagens ist zusätzlich zum Linksverkehr die "spiegelverkehrte" Handhabung des Mietwagens mit Fahrersitz rechts zu bedenken!
  • Der Mietwagenpreis schließt die Miete, freie km, Steuern und CDW/TP-Versicherung (Teilkasko mit Selbstbehalt) ein. Eine lokale Servicecharge von ca. 25,- EUR ist vor Ort zu entrichten. Vor Ort können Zusatzversicherungen zur Verringerung/Ausschluss des Selbstbehalts oder eine Unfall- oder Gepäckversicherung abgeschlossen werden. Eine Verringerung des Selbstbehaltes ist aufgrund des Linksverkehr-Systems zu empfehlen, gleichwohl nicht ganz günstig. Bei der Übernahme des Mietwagens muss ein Führerschein und eine gültige Kreditkarte vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass es in Irland einige Mautpflichtige Straßen gibt - angefallene Mautgebühren werden nach der Anmietung der Kreditkarte belastet.
#Irland #Kelten #Irishe Klöster #Dublin