Irlands wilder "Wild Atlantic Way"

p.P. ab 465,- €

Der "Wild Atlantic Way" - Immer an der irischen Atlantik-Küste entlang - mit Klippen, Stränden, Steilküsten und Felsen - 8 Tage

Reisecode: SIR 203

Irlands Wild Atlantic Way

Individuelle Selbstfahrer-Reise mit Mietwagen oder eigenem PKW

Vor wenigen Jahren begann das irische Fremdenverkehrsamt die vielen einzigartigen Küstenstraßen entlang der Atlantikküste unter dem Namen "Wild Atlantic Way" zu beschildern. Es entstand eine durchgehende Panoramaroute zwischen der Halbinsel Inishowen im Norden und dem malerischen Hafenstädtchen Kinsale im Süden bei Cork - mit etwa 2.600 km Länge. Wer Meer und Küsten mit Dünen, Stränden, Klippen, Inseln und Buchten liebt, der kann jeden Kilometer des Wild Atlantic Way genießen. Die oft kleinen und kurvigen Straßen versprechen unvergessliche Panoramaerlebnisse und einzigartige Eindrücke entlang der irischen Atlantikküste.

Die schönsten Abschnitte und Punkte des Wild Atlantic Way haben wir in diese Reise integriert. Besuchen Sie Donegal mit der Inishowen Halbinsel, die Grafschaft Mayo und die Connemara-Region. Auch die bekannten Cliffs of Moher, Loop Head und die Halbinsel Dingle und der Ring of Kerry sind Teil der Reise. Unterwegs haben Sie immer wieder die Wahl, auf den kleinen Küstenstraßen unterwegs zu sein, oder auch mal eine Etappe auf gut ausgebauten Fernstraßen im Hinterland zurückzulegen. Ihre Reise startet und endet in Dublin, zudem besuchen Sie Galway und Cork.

Die Reise kann zudem mit optionalen Zusatztagen erweitert werden - dann warten weitere Höhepunkt auf Sie: Achill-Island, die Aran Islands und der Ring of Beara.

Reiseverlauf - 10 Tage / 9 Nächte:

1. Tag: Anreise, Dublin

Individuelle Ankunft in Dublin. Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind, kommen Sie im Laufe des Tages mit einer Fähre von England oder Wales an. Oder Sie landen am Flughafen und übernehmen dort Ihren Mietwagen. Herzlich willkommen in der irischen Hauptstadt. Am Nachmittag und Abend haben Sie die Möglichkeit, die Highlights der irischen Hauptstadt kennenzulernen. Besuchen Sie beispielsweise die St. Patrick’s Kathedrale, Dublin Castle oder das ehrwürdige Trinity College, Irlands bekannteste Universität mit der berühmten Bibliothek, in der auch das Book of Kells ausgestellt ist. Zudem können Sie sich in Dublins ausgezeichnete Shoppingmeilen entlang der Grafton oder Henry Street stürzen. Und lassen Sie den ersten Abend in Irland unbedingt bei einem Pint in einem der traditionellen Pubs im Kulturviertel Temple Bar ausklingen. 1x Hotelübernachtung in Co. Dublin.

2. Tag: Enniskillen-Donegal - 300 km

Heute brechen Sie in den Nordwesten auf. Sie fahren quer durchs Land nach Nordwesten und erreichen über Enniskillen die Grafschaft Donegal. Fahren Sie bis an die westliche Spitze Malin More, besuchen Sie den kleinen Folkpark in Glencolumbcille und statten Sie in Kilcar den Donegal Studios einen Besuch ab, wo nach alten Traditionen und mit lokalen Materialien feinster Tweed hergestellt wird. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht von den Slieve League Klippen, welche mit einer Höhe von 601m die höchsten Meeresklippen in Irland sind. Übernachtung in Co. Donegal.

3. Tag: Inishowen und Malin Head - 275 km

Erkunden Sie heute die einzigartige karge Schönheit Donegals. Die Inishowen Halbinsel prägt den Norden Donegals. Folgen Sie der kurvenreichen Küstenstraße bis zum nördlichsten Punkt des Landes - Malin Head. Mit der Fähre nach Rathmullan können Sie über den Lough Swilly abkürzen und vorbei an einem der schönsten Strände Irlands bei Ballymastocker Bay, welcher besonders bei Wassersportlern beliebt ist, zum Fanad Head und dem berühmten Fanad Leuchtturm gelangen. Übernachtung in Co. Donegal.

4. Tag: Sligo - Mayo - 275 km

Vergessen Sie Ihre Alltagssorgen in einem der vielen Seetangbäder, welche Sie an der Küstenlinie zwischen Donegal und Sligo finden. In dem Gemisch aus heißem Atlantikwasser und frisch geerntetem Seetang lässt es sich wundervoll entspannen. Bei Sligo können Sie unter der Felsnase des Benbulben auf dem Friedhof von Drumcliff das Grab des Poeten W.B. Yeats besuchen. Halten Sie auch an der Killala Bay und nehmen Sie teil an der “Wild Atlantic Cultural Tour”, wo Sie mehr über die einheimischen Meeresbewohner und deren Zubereitung in einem köstlichen Mahl erfahren. Übernachtung in Co. Mayo.

5. Tag: Connemara - 175 km

Besuchen Sie den hübschen Ort Westport am Morgen und genießen Sie die fabelhafte Aussicht über den Clew Bay. Besonders vom Croagh Patrick, dem heiligen Berg Irlands, hat man einen großartigen Blick über die unzähligen kleinen Inselchen dieser Bucht. Vorbei am Killary Harbour, Irlands einzigem Fjord, geht es weiter nach Clifden und entlang der rauhen Küste Connemaras bis nach Galway. Genießen Sie abends das bunte Treiben in der jungen Stadt bei einem Pint in einem der vielen traditionellen Pubs. Übernachtung bei Co. Galway.

6. Tag: Klippen von Moher - Loop Head - 275 km

Durch das Burrengebiet, eine eiszeitliche Karstregion, gelangen Sie am Morgen zu den Klippen von Moher. Diese fallen etwa 200m steil in den Atlantik ab. Folgen Sie der Küstenstraße Clares weiter bis zum Loop Head, wo der Shannon auf den Atlantik trifft. Bummeln Sie entlang der Strandpromenande in dem kleinen Städtchen Kilkee. Mit etwas Glück können Sie einen Blick auf die einheimische Delphinherde in der Shannon Mündung werfen. Übernachtung in Co. Limerick.

7. Tag: Dingle Halbinsel - 275 km

Erkunden Sie heute die Dingle Halbinsel mit seinen traumhaften Aussichten über die atlantische Küste. Fahren Sie auf der faszinierenden Panoramastraße um den Slea Head, dem westlichsten Punkt Europas, von wo aus Sie bei gutem Wetter einen schönen Ausblick auf die vorgelagerten Blasket Inseln haben. Besuchen Sie unterwegs Louis Mulcahy, namhaft für seine regionale Töpferkunst, bevor Sie am nachmittag das malterische Dingle Village erreichen, bekannt für seine vorzüglichen Meeresfrüchte und seinen wohl berühmtesten Einwohner - Fungi, der Delphin. Übernachtung in Co. Kerry.

8. Tag: Iveragh Halbinsel - Ring of Kerry - 200 km

Der heutige Ausflug führt Sie auf dem berühmten Ring of Kerry vorbei an fabelhaften Ausblicken über den atlantischen Ozean. Statten Sie dem Skellig Besucherzentrum auf Valentia Island einen Besuch ab und lernen Sie mehr über die frühe Christianisierung der kleinen markanten Felsinseln draußen im Meer. In dem kleinen Fischerdörfchen Portmagee können Sie einen kulinarischen Zwischenstop machen und der lokalen Skellig Chocolate Fabrik einen Besuch abstatten. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Cork - Dublin - 350 km

Heute verlassen Sie die Atlantikküste und treten die Rückreise nach Dublin an. Halten Sie unterwegs in Cork und statten Sie dem English Market einen Besuch an, berühmt für seine lokalen Delikatessen und regionalen Spezialitäten. Gegen späten Nachmittag erreichen Sie Dublin. Genießen Sie ein letztes Pint in einem der unzähligen Pubs oder machen Sie einen abendlichen Ausflug in das kleine Fischerdörfchen Howth nördlich von Dublin. Übernachtung in Co. Dublin.

10. Tag: Rückreise.

Je nach Ab- bzw. Weiterreise noch Zeit in Dublin oder für einen Abstecher in die nahegelegenen Wicklow-Mountains. Fahrt zum Flughafen und Rückgabe des Mietwagens oder Fahrt zur Fähre und Abreise. Gerne können Sie auch noch ein paar Verlängerungstage in Dublin einplanen, um noch mehr Zeit in der irischen Hauptstadt zur Verfügung zu haben. Für die Verlängerung in Dublin ist kein Mietwagen erforderlich. 

  

Gesamtfahrstrecke Irlands Wild Atlantic Way: ca. 2.150 km (ab/bis Dublin)

   

Optionale Zusatztage:

Achill-Island - Zusatztag nach Tag 4:    Erkunden Sie heute Achill Island, Irlands größte Insel, welche über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Genießen Sie die fabelhaften Aussichten über den Atlantik und weitläufige Strände entlang des 40km langen Achill Drive rund um die Insel. Besuchen Sie das verlassene Dorf bei Keel, welches Heinrich Böll in den 50er Jahren bereits in seinem irischen Tagebuch beschrieb, und fahren Sie bis an den westlichsten Punkt der Insel, wo Sie eine wunderschöne Bucht inmitten der grünen Lndschaft vorfinden. Übernachtung wie am Vortag.

Aran Islands - Zusatztag nach Tag 5:   Nehmen Sie heute die Fähre von Rossaveal zu einer der Aran Islands im Galway Bay, welche bekannt für ihr reichhaltiges kulturelles Erbe sind. Leihen Sie sich ein Fahrrad für den Tag und erkunden Sie Inis Mor, die größte der Aran Inseln, und das imposante Dun Aengus Fort, welches stolz über den Steilklippen thront. Für eine kleine Auszeit wählen Sie am besten die mittlere Insel Inis Man, welche für Ihre Ruhe und Authentizität bekannt ist. Übernachtung bei Co.Galway.

Ring of Beara - Zusatztag nach Tag 8:   Umfahren Sie heute die südlichste der drei Halbinseln im Südwesten Irlands, den Ring of Beara. Bei gutem Wetter können Sie von hier die Aussicht auf die Skellig Inseln bewundern. Besuchen Sie die kleine Insel Dursey Island, welche über eine Seilbahn mit dem Festland verbunden ist und bekannt ist für ihre spektakulären Sonnenuntergänge. Entlang der reizvollen Südkuste fahren Sie weiter nach Cork. Übernachtung in Co. Cork.

  

Hotels: Sie übernachten unterwegs in guten 3*-Mittelklassehotels (irischer Hotelstandard) in Zimmern mit Bad/Dusche und WC. Abendessen in den Hotelrestaurants möglich. Alternativ kann die Reise auch in B&B Unterkünften geplant werden - für ein authentisches Irland-Erlebnis.

Leistungen:

  • 9/12x ÜN/F in 3/4*-Mittelklassehotels, Zimmer mit Du/WC. Alternativ Unterkünfte in typisch irischen B&B-Gästehaus-Unterkünften, Manorhouses oder Castlehotels
  • Straßenkarte und Routenbeschreibung, Prospektmaterial, Marco-Polo Reiseführer, Sicherungsschein

     

Reisetermine 2019:

täglich ganzjährig. Beste Reisezeit Mai-Oktober

  

Anreise / Rückreise:

Individuelle An- und Rückreise nach Dublin, hin&rück. Gerne buchen wir passende Flüge für Ihre An- und Rückreise und einen Mietwagen ab/bis Flughafen. Wenn Sie diese Reise mit eigenem Fahrzeug planen erfolgt die Anreise mit der Fähre. Direkte Fährrouten führen von Frankreich nach Südirland, alternativ bieten sich verschiedene Routen via England, Whales und Schottland an. Gerne buchen wir auch Ihre Fährüberfahrt zur Reise hinzu. Je nach genutzter Fährverbindung kann eine geringfügige Überplanung der Route in Irland sinnvoll sein.

  

Reisepreis 2019 pro Person in EUR:

ab/bis Dublin, 01.01.-31.12. 
Irlands Wild Atlantic Way 
mit 3 Zusatztagen
pro Person im DZ, Nebensaison Oktober-Mai, ab 
465.- 645,-
pro Person im DZ, Hauptsaison Juni-September, ab 585,- 775,-
EZ-Zuschlag (7x Einzelzimmer, bzw. 14 bei Kombination) 320,- 430,-

Auf Anfrage: Zusatznächte, Familien-/Kinderpreise, Kleingruppen, erwachsene Zusatzperson im DZ

   
 Extras, Optionen und Aufschläge Preise €
Unterkunft in irischen B&B-Unterkünften auf Anfrage
Zusatznacht Dublin 4* Cityhotel, ÜN/F, pro Person im DZ/EZ, ab 85,- / 145,-
Mietwagen ab/bis Dublin 9 Tage Hauptsaion, Kat. C (z.B. VW-Golf), pro Fahrzeug, ab 
450,-
Mietwagen ab/bis Dublin 12 Tage Hauptsaion, Kat. C (z.B. VW-Golf), pro Fahrzeug, ab 
600,-

Hinweise:

  • Buchen Sie an einem oder mehreren der Übernachtungsorte Zusatznächte. Sie gewinnen auf diese Weise je Zusatznacht einen kompletten Urlaubstag hinzu. Bitte beachten Sie dabei, dass dabei neben den Kosten für die zusätzliche Übernachtung Kosten für Mietwagen-Zusatztage entstehen, wenn Sie die Reise mit Mietwagen planen.
  • Die Kilometerangaben beziehen sich auf die beschriebene Hauptroute bzw. direkte Strecke zwischen den Übernachtungsorten und dienen lediglich der Orientierung. Lohnende Umwege und Abstecher, die Sie unterwegs zusätzlich fahren, sind nicht berücksichtigt. Die eher kurzen Tagesetappen bieten viel Raum für individuelle Varianten und Ergänzungen der Route. Beachten Sie bei den Entfernungen, dass insbesondere das Fahren auf kleinen Nebenstraßen in Irland sehr zeitintensiv sein kann.
  • Diese Reise ist eine Reise für Selbstfahrer. Bitte beachten Sie, dass in Irland Linksverkehr ist - bei Mietwagen ist dementsprechend der Fahrersitz auf der rechten Fahrzeugseite. Dies erfordert ein sehr umsichtiges und achtsames Fahren. Die Nutzung des eigenen Fahrzeuges kann vorteilhaft sein. Bei Nutzung eines Mietwagens ist zusätzlich zum Linksverkehr die "spiegelverkehrte" Handhabung des Mietwagens mit Fahrersitz rechts zu bedenken!
  • Der Mietwagenpreis schließt die Miete, freie km, Steuern und CDW/TP-Versicherung (Teilkasko mit Selbstbehalt) ein. Eine lokale Servicecharge von ca. 25,- EUR ist vor Ort zu entrichten. Vor Ort können Zusatzversicherungen zur Verringerung/Ausschluss des Selbstbehalts oder eine Unfall- oder Gepäckversicherung abgeschlossen werden. Eine Verringerung des Selbstbehaltes ist aufgrund des Linksverkehr-Systems zu empfehlen, gleichwohl nicht ganz günstig. Bei der Übernahme des Mietwagens muss ein Führerschein und eine gültige Kreditkarte vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass es in Irland einige mautpflichtige Straßen gibt - angefallene Mautgebühren werden nach der Anmietung der Kreditkarte belastet.

#Irland #Irish Coast #Wild Atlantic Way