Entlang dem Eismeer zum Nordkap

p.P. ab 1.295,- €

Entlang der abgelegenen Barentssee von Kirkenes zum Nordkap - durch großartige Landschaften und menschenleere Regionen - 8 Tage

Reisecode: WNO 218

Entlang dem Eismeer und der Barentssee und Nordkap – Europas nördlichste Region

Winterliche Mietwagenreise in Nordnorwegen

Sie besuchen bei dieser Reise den äußersten Norden Europas und eine der abgelegensten Küsten Norwegens. Die Eismeerküste an der Barentssee liegt bereits in der polaren Klimazone. Hier wachsen kaum noch Bäume. Im Winter ist die Landschaft eine faszinierende Eiswüste. Entlang der schroffen und unwirtlichen Steilküste gibt es nur wenige kleine Siedlungen wie kleine Zivilisationsinseln in einer großen Wildnis. Mit dem Hurtigrutenschiff und an Land erleben Sie diese faszinierende wilde Küstenregion.

Eine weitere Passage mit dem legendären Postschiff bringt Sie zum Nordkap. Nach dem Besuch des Nordkapplateaus geht es entlang des große Porsangerfjordes landeinwärts und Sie gelangen in die Tundragebiete Lapplands. Hier ist das Reich der Rentiere und der samischen Urbevölkerung. Weite Tundraflächen auf Hochebenen sowie das mächtige Flusstal den Tenno-Flusses begleiten Sie auf dem Weg nach Süden und Osten. Mit dem Ort Karasjok besuchen Sie auch die "Hauptstadt" der samischen Urbevölkerung. Alte Traditionen sind hier bis heute lebendig und die Rentierzucht ist ein wichtiger Erwerbszweig.

Diese faszinierende Reise in eine ungewöhnliche und wenig bereiste Region wird vor allem Besucher mit Entdeckerlust begeistern.

Reiseverlauf Mietwagenreisen – Gesamtstrecke ca. 885 km

1. Tag: Anreise nach Kirkenes. 15 km.

Ankunft am Flughafen in Kirkenes. Gleich am Flughafen übernehmen Sie Ihren winterfesten Mietwagen. Eine kurze Fahrt bringt Sie in das Städtchen Kirkenes. Bedingt durch eine völlige Kriegszerstörung des Ortes zeigt sich Kirkenes heute sehr nüchtern und spröde. Das Zentrum wird von den nahen Erzverladeanlagen dominiert. Von der Uferfront hat man einen schönen Blick hinaus auf den Fjord. 1x Übernachtung in Kirkenes.

2. Tag: Kirkenes. Hurtigrutenfahrt. Båtsfjord-Kongsfjord. 65 km.

Vormittags ist etwas Zeit um den Ort oder die Umgebung etwas zu erkunden. Ein sehenswertes Museum präsentiert die Geschichte der Grenzregion. Denkbar ist auch ein kleiner Ausflug mit dem Mietwagen in Richtung Osten bis zur norwegisch-russischen Grenzstation Storskog, zum Jarfjord oder zu den Erzgruben in Björnevatn. Um die Mittagszeit Einschiffung auf das Hurtigruten-Schiff. Kirkenes ist der Endpunkt der Postschiffroute und der letzte Hafen auf dem Weg nach Norden. Von hier aus machen sich die bekannten Schiffe wieder auf den Weg nach Süden. Mit dem Hurtigrutenschiff geht es nachmittags über den Varangerfjord bis nach Vadsø und weiter entlang der Steilküste nach Båtsfjord. In Vadsø ist Zeit für einen Landgang. Von Båtsfjord sind es noch 60 km bis nach Kongsfjord. Die Straße führt dabei ein Stück über die großartige Hochebene. 2x Hotelübernachtung in Kongsfjord in historischen Häusern eines alten Ortes.

3. +4. Tag: Kongsfjord. 150 km.

Zwei komplette Tage haben Sie nun Zeit um die Küste der Varanger-Halbinsel zu erkunden. Genießen Sie das großartige und persönliche Gasthofhotel, das in einer tollen Lage auf einer Landzunge liegt und historischen Charme ausstrahlt. Von hier aus können Sie – wahlwiese auch mit Schneeschuhen kurze Wanderungen unternehmen, z.B. zu einem außergewöhnlichen Vogel-Beobachtungshäuschen an den Klippen. Auch der kleine Ort Kongsfjord ist nur ein paar Minuten entfernt, ein kleiner Dorfladen und mehrere historische Kais und Fischfabriken warten dort. Unbedingt zu emfpehlen ist außerdem eine Fahrt nach Berlevåg. Die Straße direkt an der Küste entlang gehört zum nördlichsten Ende der Eismeerstraßen und führt durch eine überwältigende Küstenlandschaft. In Berlevåg gibt es einen betriebsamen Fischereihafen, ein kleines Hafenmuseum und den markanten Leuchtturm Kjölnes Fyr. Am Abend des zweiten Tagen geht es über die Hochebene zurück nach Båtsfjord. Auch für diese großartige Straße sollten Sie sich Zeit nehmen – und vielleicht sogar noch einen zusätzlichen Abstecher um auf die andere Seite der Halbinsel bis zur landschaftlich großartigen Mündung des Tanaflusses zu fahren. Am Abend Einschiffung auf das Hurtigrutenschiff. Über Nacht geht die Reise bis zum Nordkaport Honningsvåg. 1x Übernachtung an Bord.

5. Tag: Nordkap. 80 km.

Am frühen Morgen Ankunft des Schiffes in Hooningsvåg. Ausschiffung. Nun haben Sie Zeit den Ort etwas zu erkunden, besonders der Fischereihafen bietet viele interessante Eindrücke. Und dann geht es weiter in Richtung Nordkap: Rund um den Skipsfjorden herum und hinauf auf das Plateau. Vielleicht möchten Sie unterwegs auch Abstecher machen zu kleinen Fischerorten wie Kamøyvær, Gjesvær, Gjesvær und Skarsvåg, die jeweils in einer spektakulären Küstenlandschaft liegen. Zum Nordkap gelangen Sie schließlich um die Mittagszeit. Die Fahrt hinauf zur Nordkap-Klippe ist nur bei gutem Wetter möglich, und nur im Rahmen einer begleiteten Konvoifahrt möglich. Sie werden dabei von großen Räumfahrzeugen begleitet. Sollte die Fahrt für PKWs zu gefährlich sein, müssen Sie auf einen Bus umsteigen. Am Nordkap stehen Sie schließlich an der nördlichsten Klippe Europas und haben Zeit, die Angebote des dortigen Besucherzentrums zu nutzen. Natürlich gehört der Fußweg bis zum berühmten Globus an der äußersten Spitze zum Pflichtprogramm. Am Nachmittag Rückfahrt nach Honningsvåg. 1x Hotelübernachtung.

6. Tag: Honningsvåg-Karasjok. 240 km.

Eine großartige Küstenlandschaft begleitet Sie heute auf dem Weg nach Süden. Durch einen Seetunnel unter der Meeresenge hindurch gelangen Sie zunächst zurück aufs Festland. Danach folgen Sie der Westküste des Porsangerfjordes. Die Straße führt durch eine großartige Landschaft, teilweise spektakuläre an den Steilwänden der Fjordküste entlang. Am Ende des Fjordes ist der Ort Lakselv erreicht. Von dort führt die Straße hinauf auf die Tundrahochebene der Finnmarksvidda bis zum Ort Karasjok. Karasjok ist der Hauptort der norwegischen Saami-Bevölkerung, hier ist das beeindruckende Gebäude des samischen Parlamentes zu finden. Außerdem gibt es ein interessantes Museum und das Besucherzentrum „Sapmi“ mit Glasbläserei, Handwerkskunst und Touristinfo. 1x Hotelübernachtung in Karasjok. Sollten Sie Lust auf einen zusätzlichen Umweg haben, können Sie unterwegs auch noch einen Abstecher nach Hammerfest einplanen (zusätzlich 160 km).

7. Tag: Karasjok-Kirkenes. 320 km.

Die letzte große Fahretappe führt heute entlang dem Tana-Fluss nach Osten: Ein wunderschönes Tal mit Stromschnellen, weiten Talebenen und einem faszinierenden Flusslauf. Der Tana-Fluss ist einer der wichtigsten Lachsflüsse des Landes, im Winter gibt es über den zugefrorenen Fluss zum Teil Eisstraßen hinüber an das finnische Ufer. Die Straße führt durch eine dünn besiedelte Region, die Ortschaft Tana ist die einzige nennenswerte Siedlung auf dieser Strecke. Ab Tana folgt die Straße dann den Seitenarmen des Varangerfjordes zurück nach Kirkenes. Ein kleiner lohnender Abstecher führt unterwegs noch zum kleinen malerischen Küstenort Bugøynes. Wer gerne mehr von Tundra-Wildnisgebieten sehen möchte, kann auch eine Alternativroute durch Finnland wählen. Hier dominieren weite Lappland-Landschaften mit baumlosen Höhenzügen. Ein besonderer Höhepunkt dabei kann ein Besuch im Ort Inari am Inarisee sein. Abends Ankunft in Kirkenes. 1x Hotelübernachtung.

8. Tag: Abreise. 15 km.

Auf der Ihnen schon bekannten Straße geht es vom Ort Kirkenes zurück zum Flughafen. Rückgabe des Mietwagens am Flughafen und Rückflug.

  

Eine Mietwagen-Rundreise im Winter:

Sie sind bei dieser Reise mit einem für Winterrundreisen bestens ausgestatteten Mietwagen unterwegs. Ihr Fahrzeug verfügt z.B. über Spike-Reifen. Damit ist das Fahren kein Problem - zumal die Straßen im hohen Norden durch einen hervorragenden Winter-Straßendienst geräumt werden und Sie überwiegend auf den Hauptverkehrsrouten unterwegs sind. Gleichwohl können immer extreme Winter- und Straßensituationen eintreten - eine umsichtige Fahrweise ist unabdingbar und Winterfahrpraxis anzuraten. Auch bei guten Verkehrsbedingungen sind die Straßen meist mit einer festen Schneedecke oder Eisplatten bedeckt, außerdem kann es Neuschnee oder leichte Verwehungen geben. Exponierte Straßenabschnitte und Nebenstaßen, sowie Küstenstraßen und Gebirgsstrecken vor allem an der Nordmeerküste außerdem können je nach Wettersituation aber durchaus auch herausfordernd sein. Zur Vorbereitung erhalten Sie unser Infoblatt mit hilfreichen Hinweisen und Tipps. Dann können Sie Ihr Winterfahrerlebnis inklusive der Prise Abenteuer, die darin steckt, unbeschwert genießen.

Fahr-Höhepunkte Ihrer Reise

Die Fahretappen an der Eismeerküste, zum Nordkap, über die Finnmarksvidda und entlang dem Tana-Fluss sind die Panorama-Höhepunkte Ihrer Reise.

Leistungen:

  • 6x ÜN/F im DZ mit Du/WC, Mittelklassehotels
  • 7 Tage Mietwagen Kat. B (z.B. VW Polo) ab/bis Flughafen Kirkenes (inkl. freie km, Steuern, Gebühren, Flughafengebühr, CDW/TP-Versicherung mit Selbstbehalt NOK 8.000,-, Winterausstattung)
  • 1x Hurtigruten-Postschiffpassage: Kirkenes-Båtsfjord für Passagiere und PKW, Deckspassage
  • 1x Hurtigruten-Postschiffpassage: Båtsfjord-Honningsvåg für Passagiere und PKW, inkl. 1x Übernachtung an Bord in Innenkabine
  • Nordkap-Eintritt inkl. Konvoi-Fahrt zum Nordkapfelsen mit Sicherungsfahrzeugen
  • Tipps und Hinweise für Autofahren im nordischen Winter
  • Reiseunterlagen und Routenbeschreibung, Prospektmaterial, Marco-Polo-Straßenkarte, Sicherungsschein

  

Reisetermine 2018-19 / Beste Reisezeit:

täglich im Zeitraum 01.10.-30.04..  Feiertagstermine auf Anfrage (insb. Weihnachten, Silvester, Ostern)

Die dunklere Kaamos-Polarnachtzeit zwischen November und Januar ist eine durchaus reizvolle Zeit mit besonders faszinierenden Dämmerungs-Lichtverhältnissen und höheren Chancen, Nordlichter zu sehen. Mehr Tageslicht gibt es ab Februar, wenn die Tage schon länger sind. Winteraktivitäten, die Schnee erfordern sind i.d.R. ab Ende November möglich.

  

Anreise / Rückreise:

Individuelle An-/Rückreise nach Kirkenes. Die An- und Rückreise ist nicht inklusive, gerne buchen wir Ihnen passende Flüge zu aktuell verfügbaren Tarifen. 

  

Reisepreis 2018-19 pro Person in EUR:

ab/bis Kirkenes    
8-Tage-Reise
pro Person im DZ 1.195,-
EZ-Zuschlag (6x Einzelzimmer, 1x Einzelkabine) 395-
Alleinreisende: Aufschlag PKW (inkl. Fähranteil PKW) 380,-
3. Person (Erw.) im Zustellbett  
475,-

Auf Anfrage: Zusatznächte, Familien-/Kinderpreise, Kleingruppen, andere Mietwagenkategorien

 
 Extras, Optionen und Aufschläge Preise €
HP-Zuschlag  
auf Anfrage*

Hinweise:  

  • Fahren im Winter: Bei einer Mietwagenreise im subarktischen Winter können extreme Wettersituationen (Sturm, starke Schneefälle, extreme Kälte) in seltenen Fällen zu Beeinträchtigungen und kurzfristigen Änderungen im Reiseverlauf führen, z.B. durch Kolonnenverkehr, Behinderungen und Straßensperrungen, Verspätungen bei Fähren etc.. Natürlich kümmern wir uns dann um die ggfs. notwendigen Anpassungen der Reise, z.B. Umbuchungen.Für das Fahren mit dem Mietwagen bei winterlichen Straßenverhältnissen sollten Sie unbedingt Winterfahrerfahrung mitbringen. Beachten Sie auch unsere Tipps und Hinweise, die Sie mit den Reiseunterlagen erhalten. Ihr Mietwagen ist mit Spike-Reifen ausgestattet. Damit und mit umsichtiger und der jeweiligen Straßensituation angepasster Fahrweise ist das Fahren völlig problemlos.
  • Mietwagen:    Bitte beachten Sie in Bezug auf den Mietwagen: Bei Übernahme des Mietwagens ist eine gültige Kreditkarte vorzulegen, außerdem natürlich ein gültiger Führerschein. Die Kreditkarte dient als Sicherheit und für die Abrechnung ggfs. anfallender Zusatzkosten (Strafzettel, Schäden am Fahrzeug, Nachbetankung, Zusatzversicherungen). Der Selbstbehalt von EUR 950,- für eigenverschuldete Schäden kann vor Ort durch eine Zusatzversicherung (Super-CDW, ca. EUR 15,-/Tag) reduziert werden, auch Schäden an Reifen und Windschutzscheibe sind dann abgesichert. Bei einer Mietwagen-Übernahme außerhalb der Öffnungszeiten oder an Wochenenden fällt in der Regel eine "After office hour" Gebühr an. Gebühren fallen außerdem an für zusätzliche Fahrer und Fahrer unter 25 Jahre. Mautgebühren für automatische Mautstationen werden ebenfalls Ihrer Kreditkarte belastet. Zugebucht werden können Kindersitze, Dachboxen, Skiträger, Navi-Geräte etc.. Alle Fahrzeuge sind Nichtraucher-Fahrzeuge.
  • Nordkap:   Die Straße zum exponierten Nordkap-Hochplateau kann bei extremen Wettersituationen kurzfristig gesperrt werden oder nur für Busse passierbar sein, die Sicherheit steht immer an erster Stelle. Dann muss der Nordkap-Besuch entfallen oder ist nur mit dem Bus möglich. Sie können dann in den Bus umsteigen. Bei einem Ausfall erhalten Sie natürlich die Kosten für den Nordkap-Besuch erstattet.
  • Halbpension:    Gerne buchen wir in einzelnen Hotels oder für die gesamte Reise Halbpension für Sie hinzu. Nachdem die HP-Angebote und Kosten je Hotel und Termin stark variieren können, bieten wir daher bei Interesse Halbpension individuell für Ihre Reise an.
  • Zusatznächte: Sie können diese Reise mit Hilfe von eingeschobenen Zusatznächten verlängern - Je zusätzlicher Übernachtung gewinnen Sie einen Tag vor Ort und können spannende Erlebnisse und Ausflüge einbauen. Bitte beachten Sie, dass neben den Kosten für die zusätzliche Übernachtung auch Kosten für den Mietwagen-Zusatztag anfallen. Verlängerungen in Ivalo   am Ende der Reise sind natürlich auch ohne Mietwagen möglich. 

     

Tipp zu dieser Reise:       Honningsvåg, Karasjok und Kirkenes sind Orte mit einem großen Angebot an zusätzlich buchbaren Wintererlebnissen. Insbesondere hier können Zusatznächte lohnend sein. Wer Natur, Landschaft und Vogelwelt genießen möchte, kann in Kongsfjord den Aufenthalt verlängern.

Kombinationsmöglichkeiten:      Von Honningsvåg oder Karasjok aus kann die Reise in die westlichen Regionen Finnmarks oder nach Lappland erweitert werden. Gerne beraten wir Sie hierzu.

#Kirkenes # Nordkap #Barentssee #Eismeer