Arctic-Circle-Route im Winter

p.P. ab 1.275,- €

Mit dem Mietwagen über den Polarkreis, durch Lappland und nach Nordnorwegen zu den Lofoteninseln - 11 Tage

Reisecode: WSK 213

Mietwagenrundreise durch Lappland und entlang der Polarkreisküste im winterlichen Dämmerlicht 

Winterliche Mietwagenreise in schwedisch Lappland und an der Lofoten-Küste

Der nördliche Polarkreis zieht sich durch Schwedisch Lappland und die nordnorwegische Küstenregion. Nördlich dieser imaginären Linie beginnt das Gebiet der Polarnacht - je nach Termin und Standort kommt hier die Sonne im Winter tagsüber gar nicht oder nur sehr kurz über den Horizont. Anstatt in Sonnenlicht, taucht die Landschaft dann in ein faszinierendes pastellfarbenes Dämmerlicht, welches jeden Besucher in Staunen versetzt. In der dunkelsten Zeit Ende Dezember dauert das Dämmertageslicht nur wenig Stunden pro Tag, aber bereits im Januar werden die Tage schnell heller, die Sonne kommt wieder über den Horizont und man kann den nordischen Winter in vollen Zügen genießen. In den Nachtstunden dagegen faszinieren bei klarem Nachthimmel ein umwerfendes Sternenmeer und vielleicht sogar bunte Nordlichter. Von diesen besonderen Lichtverhältnissen ist Ihre Reise am Polarkreis geprägt.

Bei der Rundreise besuchen Sie Regionen nördlich und südlich des Polarkreises und durchqueren Lappland und das nordskandinavische Fjell-Gebirge auf dem Weg zur norwegischen Atlantikküste. Dort sind dann einige der großartigsten Küstenlandschaften Europas zu finden, darunter die berühmten Lofoten- und Vesterålen-Inseln. Sammeln Sie unterwegs unvergessliche Winternatur- und -landschaftseindrücke und besuchen Sie Orte und Siedlungen, die von Kultur, Traditionen und dem modernen Leben im hohen Norden und an der rauhen Eismeerküste erzählen.

Höhepunkte Ihrer Reise

Sehr viele Fahretappen Ihrer Reise halten ganz außerordentliche Panorama-Erlebnisse bereit - schließlich sind Sie in Regionen unterwegs, die zu den schönsten Nordskandinaviens zählen. Ein ganz besonderer Höhepunkt der Reise ist die Hurtigruten-Passage durch die Inselwelten der Vesterålen und Lofoten, die Teil des Reisepaketes ist. Zudem können Sie unterwegs einige weitere Highlights in Ihre Reise einbauen - darunter einen Besuch beim berühmten Eishotel, eine Nordlichtbeobachtung auf der Sky-Station oder eine Walsafari. Und in vielen Orten werden weitere Ausflüge und Erlebnisse angeboten. Insgesamt bietet die Reise einen umfassenden Querschnitt und beinhaltet im Grunde alle wesentlichen Erlebnisse und Eindrücke, die entlang dem Polarkreis lohnend sind. Eine abwechslungsreiche und spannende Reise durch den subpolaren Winter.

Reiseverlauf Mietwagenreise - Gesamtfahrstrecke ca. 2.500 km:

1. Tag: Anreise nach Luleå. 10 km.

Ankunft am Flughafen in Luleå. Gleich am Flughafen übernehmen Sie Ihren winterfesten Mietwagen. Kurze Fahrt in die Stadt. Vielleicht haben Sie noch Zeit um Gammelstaden, das UNESCO-gelistete hübsche Kirchdorf vor den Toren der Stadt zu besuchen. Malerische bunte Holzhäuschen sind um die wuchtige Steinkirche gruppiert - hier war früher an Fest- und Markttagen ein wichtiger Treffpunkt für die weit verstreut wohnende Bevölkerung. 1x Hotelübernachtung in Luleå.

2. Tag: Luleå-Arvidsjaur-Fauske. Polarkreis. 480 km.

Von Luleå aus geht es nach Westen bis Arvidsjaur und dann auf der Silberstraße nach Arjeplog. In diesem Gebiet finden jedes Jahr im Winter die meist geheimen Testreihen vieler bekannter Autohersteller und Reifenproduzenten statt. Vielleicht erhaschen Sie irgendwo einen Blick von einem Erlkönig? Vor Arvidsjaur lohnt ein Abstecher zum mächtige Storforsen-Wasserfall - auch im Winter ein tosendes Spektakel. Und von Arjeplog aus gelangen Sie dann durch eine großartige winterliche Seen- und Gebirgslandschaft nach Norwegen - mit vielen Natur- und Landschaftseindrücken unterwegs. Sie überqueren den Polarkreis und fahren durch die Bergregionen des skandinavischen Gebirgsrückens. Tagesziel ist der kleine Ort Fauske am norwegischen Skjerstadfjord. 1x Hotelübernachtung.

3. Tag: Fauske-Tysfjord-Harstad. Gezeitenstrom Saltstraumen. 250 km.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, können Sie mit einem zusätzlichen Abstecher von Fauske aus den Saltstraumen-Gezeitenstrom bei Bodø besuchen. Lohnend ist der strudelnde Mahlstrom vor allem dann, wenn sich zwischen Ebbe und Flut unglaubliche Wassermassen durch den engen Sund hindurchwälzen. Anschließend geht es auf einer spektakulären Straße durch das Steigengebiet weiter nach Norden - Fjorde und Gebirgsstrecken mit großartigen Bergkulissen wechseln sich unterwegs ab. Vom Tysfjord setzen Sie mit der Fähre über den Vestfjord nach Lødingen über und gelangen entlang dem Tjeldsund quer durch die inneren Vesterålen-Inseln nach Harstad. 1x Hotelübernachtung.

4. Tag: Harstad-Svolvær. Hurtigrute.

Ein besonderer Höhepunkt Ihrer Reise erwartet Sie heute. Mit dem Hurtigrutenschiff - Ihr Mietfahrzeug kommt selbstverständlich mit an Bord - erleben Sie die großartige Lofotenpassage, die als einer der schönsten Abschnitte der gesamten Postschiff-Route gilt. Zwischen den vielen Inseln und durch enge Sunde hindurch geht es mit dem Schiff bis nach Svolvær, dem Hauptort der Lofoten. Entspannt und komfortabel erleben Sie den ganzen Tag von Bord aus die unvergessliche winterliche Insellandschaft der Inselgruppe. Unterwegs legt das Schiff zudem in drei kleinen Häfen an und passiert den engen Raftsund. Ankunft in Svolvær und 2x Hotelübernachtung. In Svolvær können Sie optional auch eine ganz lofotentypische Unterkunft wählen - dann wohnen Sie in einem urigen Rorbuer-Ferienhäuschen für 2 Nächte.

5. Tag: Svolvær-Reine-Svolvær. Lofoten-Ausflug. 275 km.

Heute können Sie die gesamte Kette der Lofoten-Inseln erkunden - die sich wie Perlen an einer Schnur in den Atlantik hinaus erstrecken. Malerische Fischerdörfer wie Henningsvær, Nusfjord und Reine erwarten Sie - und Insellandschaften, die kaum zu beschreiben sind. Wenn Sie möchten, können Sie bis zum Ende der Straße in Å fahren. Mit Ihrem Mietwagen wählen Sie dabei Ihr eigenes Tempo, mit spontanen Stopps an besonders schönen Stellen. Natürlich können Sie den Tag auch in der Umgebung von Svolvær verbringen und an den vor Ort angebotenen Winteraktivitäten teilnehmen.

6. Tag: Svolvær-Andenes. Vesterålen. 225 km.

Die etwas kürzere Fahretappe nach Andenes gibt Ihnen heute Zeit und Gelegenheit, die Vesterålen-Inseln etwas intensiver zu erkunden. Machen Sie dafür gerne zusätzliche Abstecher auf die Westseite der Inselkette und nutzen Sie auf dem Weg nach Andenes die Nebenstraße auf der Westseite der Insel Andøya - diese Straße wurde zu einer nationalen Touristenstraße gekürt, aufgrund der großartigen Küstenlandschaft unterwegs. Tagesziel ist der exponiert liegende Ort Andenes am nördlichsten Zipfel der Insel. 1x Hotelübernachtung in Andenes.

7. Tag: Whalesafari. Andenes-Sortland. 100 km.

Von Andenes aus haben Sie heute Gelegenheit an einer Walsafari teilzunehmen (gutes Wetter vorausgesetzt). Zahlreiche Walarten halten sich im Winter am Festlandsockel vor der Inselgruppe und in den geschützten Fjorden auf - die Chance, Wale zu sehen ist so hoch, dass der Veranstalter der Touren eine Garantie gibt - wenn keine Wale gesichtet werden, kann die Safari wiederholt werden oder Sie erhalten die Gebühr zurück. Andenes ist zudem ein Forschungszentrum für Nordlichtforschung mit einer eigenen Forschungsraketenbasis - ein neues Besucherzentrum erklärt diesen Themenbereich anschaulich. Nach Rückkehr von der Safari und ggfs. Besuch im Raketen-Zentrum am späten Nachmittag Fahrt nach Sortland. 1x Hotelübernachtung.

8. Tag: Sortland-Insel Senja. 350 km.

Weiter geht Ihre Reise nach Norden - zunächst nochmal über die Inselgruppe der Vesterålen-Inseln und später auf dem Festland zur Insel Senja. Diese Insel ist ein noch wenig entdecktes Landschafts-Kleinod an der nordnorwegischen Küste. Auf der Insel Senja sollten sie unbedingt auf der spektakulären, z.T. ganz neuen, Küstenstraße an der Westseite der Insel fahren - direkt am offenen Nordatlantik entlang mit Blick auf die hoch aufragende wilde Steilküste mit ihren engen Fjorden. Unterkunft im traumhaft an der Küste gelegenen Hotel von Hamm. 1x Hotelübernachtung.

9. Tag: Insel Senja-Abisko. Aurora Sky Station. 325 km.

Heute fahren Sie entlang der Küste wieder nach Süden - und erleben dabei noch einmal die traumhafte Fjordküste, bevor es bei Narvik wieder nach Osten ins Landesinnere geht. Steil steigt dort die Straße an und erreicht über den Björnefjell-Gebirgspass bei Riksgrensen schließlich Schweden. Nach dem Pass öffnet sich das beeindruckende und karge Hochtal zum nahen Torneträsk-See hin. Bei Björkliden grüßt die markante Bergformation Lapp-Porten und kurz danach ist das legendäre Abisko-Berghotel erreicht. Vom Hotel aus hat man einen großartigen Blick. Und vielleicht möchten Sie abends noch mit der Sesselbahn zur Aurora Sky Station hinauffahren - um hoch über dem Talgrund bis in die späten Nachtstunden nach Nordlichtern Ausschau zu halten. 1x Übernachtung im Gebirgshotel.

10. Tag: Abisko-Luleå. Eishotel. 495 km.

Auf der Fahrt nach Kiruna folgen Sie dem schönen Torneträsk-See, der von einem der schönsten Landschaftspanoramen in schwedisch Lappland eingerahmt wird. Dann ist die etwas spröde Bergwerksstadt Kiruna erreicht, die von der mächtigen Erzmine geprägt ist. Ein Stück weiter sollten Sie einen ausgiebigen Stopp beim weltberühmten ICE-Hotel im kleinen historischen Marktort Jukkasjärvi einlegen. Jedes Jahr entsteht ab Anfang Dezember erneut dieses faszinierende Märchenbauwerk aus Schnee und Eis - mit liebevoll gestalteten Hotelzimmern, Eiskapelle, Skulpturengalerie und einer ICE-Bar. Lassen Sie sich inspirieren von diesem unwirklich anmutenden Bauwerk. Über die Saami-Siedlung Jokkmokk erreichen Sie schließlich wieder Luleå. 1x Hotelübernachtung.

11. Tag: Rückreise. 10 km.

Eventuell ist vormittags noch etwas Zeit in Luleå - je nach Zeitpunkt der Rückfluges. Fahrt zum Flughafen und Abgabe des Mietwagens. Rückflug.

  

Eine Mietwagen-Rundreise im Winter:

Sie sind bei dieser Reise mit einem für Winterrundreisen bestens ausgestatteten Mietwagen unterwegs. Ihr Fahrzeug verfügt z.B. über Spike-Reifen. Damit ist das Fahren kein Problem - zumal die Straßen im hohen Norden durch einen hervorragenden Winter-Straßendienst geräumt werden und Sie überwiegend auf den Hauptverkehrsrouten unterwegs sind. Gleichwohl können immer extreme Winter- und Straßensituationen eintreten - eine umsichtige Fahrweise ist unabdingbar und Winterfahrpraxis anzuraten. Auch bei guten Verkehrsbedingungen sind die Straßen meist mit einer festen Schneedecke oder Eisplatten bedeckt, außerdem kann es Neuschnee oder leichte Verwehungen geben. Exponierte Küstenstraßen und Gebirgsstrecken vor allem an der Nordmeerküste können je nach Wettersituation durchaus auch herausfordernd sein. Zur Vorbereitung erhalten Sie unser Infoblatt mit hilfreichen Hinweisen und Tipps. Dann können Sie Ihr Winterfahrerlebnis inklusive der Prise Abenteuer, die darin steckt, unbeschwert genießen.

Fahr-Höhepunkte Ihrer Reise

Sie durchqueren bei dieser Reise auf verschiedenen Routen schwedisch Lappland und die Höhenzüge des skandinavischen Gebirgsrückens. Auf norwegischer Seite sind Sie auf unvergesslichen Küstenstraßen unterwegs - an der Steigenküsten, auf den Lofoten und Vesterålen sowie der Insel Senja. Die Rundreise beinhaltet unzählige Panorama-Höhepunkte unterwegs.

Leistungen:

  • 10x ÜN/F im DZ mit Du/WC, Mittelklassehotels
  • 10 Tage Mietwagen Kat. C (z.B. VW Golf) ab/bis Flughafen Kiruna (inkl. freie km, Steuern, Gebühren, Flughafengebühr, CDW/TP-Versicherung mit Selbstbehalt SEK 7.500,-, Winterausstattung)
  • Fähre Bognes-Lödingen für PKW und Passagiere
  • Hurtigruten-Postschiffpassag Harstad-Svolvær für Passagiere und PKW, Deckspassage
  • Tipps und Hinweise für Autofahren im nordischen Winter
  • Reiseunterlagen und Routenbeschreibung, Prospektmaterial, Marco-Polo-Straßenkarte, Sicherungsschein  

  

Reisetermine 2018-19 / Beste Reisezeit:

täglich im Zeitraum 01.10.-30.04..  Feiertagstermine auf Anfrage (insb. Weihnachten, Silvester, Ostern)

Die dunklere Kaamos-Polarnachtzeit zwischen November und Januar ist eine durchaus reizvolle Zeit mit besonders faszinierenden Dämmerungs-Lichtverhältnissen und höheren Chancen, Nordlichter zu sehen. Mehr Tageslicht gibt es ab Februar, wenn die Tage schon länger sind. Winteraktivitäten, die Schnee erfordern sind i.d.R. ab Ende November möglich. Das Eishotel kann ab Anfang/Mitte Dezember besucht werden.

  

Anreise / Rückreise:

Individuelle An-/Rückreise nach Luleå. Die An- und Rückreise ist nicht inklusive, gerne buchen wir Ihnen passende Flüge zu aktuell verfügbaren Tarifen. 

  

Reisepreis 2018-19 pro Person in EUR:

ab/bis Luleå    
11-Tage-Reise
pro Person im DZ 1.275.-
EZ-Zuschlag (7x Einzelzimmer) 420,-
Alleinreisende: Aufschlag PKW (inkl. Fähranteil PKW) 265,-
3. Person (Erw.) im Zustellbett
585,-

Auf Anfrage: Zusatznächte, Familien-/Kinderpreise, Kleingruppen, andere Mietwagenkategorien

 
 Extras, Optionen und Aufschläge Preise €
HP-Zuschlag 
auf Anfrage*
Svolvær, 2 Nächte in Rorbuer-Ferienhaus anstelle Hotelzimmer, Zuschlag p.P. 75,-
 Aktivitäten/Wintererlebnisse (Beispiele) Preise €
Walsafari Andenes 125,-
Abendausflug Aurora Sky Station zur Nordlichtbeobachtung 95,-

Hinweise:  

  • Fahren im Winter: Bei einer Mietwagenreise im subarktischen Winter können extreme Wettersituationen (Sturm, starke Schneefälle, extreme Kälte) in seltenen Fällen zu Beeinträchtigungen und kurzfristigen Änderungen im Reiseverlauf führen, z.B. durch Kolonnenverkehr, Behinderungen und Straßensperrungen, Verspätungen bei Fähren etc.. Natürlich kümmern wir uns dann um die ggfs. notwendigen Anpassungen der Reise, z.B. Umbuchungen. Für das Fahren mit dem Mietwagen bei winterlichen Straßenverhältnissen sollten Sie unbedingt Winterfahrerfahrung mitbringen. Beachten Sie auch unsere Tipps und Hinweise, die Sie mit den Reiseunterlagen erhalten. Ihr Mietwagen ist mit Spike-Reifen ausgestattet. Damit und mit umsichtiger und der jeweiligen Straßensituation angepasster Fahrweise ist das Fahren völlig problemlos.
  • Mietwagen: Bitte beachten Sie in Bezug auf den Mietwagen: Bei Übernahme des Mietwagens ist eine gültige Kreditkarte vorzulegen, außerdem natürlich ein gültiger Führerschein. Die Kreditkarte dient als Sicherheit und für die Abrechnung ggfs. anfallender Zusatzkosten (Strafzettel, Schäden am Fahrzeug, Nachbetankung, Zusatzversicherungen). Der Selbstbehalt von SEK 7.500,- (ca. EUR 850,-) für eigenverschuldete Schäden kann vor Ort durch eine Zusatzversicherung (Super-CDW, ca. EUR 12,-/Tag) reduziert werden, auch Schäden an Reifen und Windschutzscheibe sind dann abgesichert. Bei einer Mietwagen-Übernahme außerhalb der Öffnungszeiten oder an Wochenenden fällt in der Regel eine "After office hour" Gebühr an. Gebühren fallen außerdem an für zusätzliche Fahrer und Fahrer unter 25 Jahre. Mautgebühren für automatische Mautstationen werden ebenfalls Ihrer Kreditkarte belastet. Zugebucht werden können Kindersitze, Dachboxen, Skiträger, Navi-Geräte etc.. Alle Fahrzeuge sind Nichtraucher-Fahrzeuge.
  • Öffnungszeiten: Beachten Sie bei Ihrer Reiseplanung ggfs. die Öffnungszeiten und -termine des Eishotels in Kiruna. 
  • Halbpension: Gerne buchen wir in einzelnen Hotels oder für die gesamte Reise Halbpension für Sie hinzu. Nachdem die HP-Angebote und Kosten je Hotel und Termin stark variieren können, bieten wir daher bei Interesse Halbpension individuell für Ihre Reise an.
  • Zusatznächte: Sie können diese Reise mit Hilfe von eingeschobenen Zusatznächten verlängern - Je zusätzlicher Übernachtung gewinnen Sie einen Tag vor Ort und können spannende Erlebnisse und Ausflüge einbauen. Bitte beachten Sie, dass neben den Kosten für die zusätzliche Übernachtung auch Kosten für den Mietwagen-Zusatztag anfallen. Verlängerungen in Kiruna am Ende der Reise sind natürlich auch ohne Mietwagen möglich. 

  

Tipp zu dieser Reise:      Kiruna, Svolvær, Andenes und Senja sind Orte mit einem großen Angebot an zusätzlich buchbaren Wintererlebnissen. Insbesondere hier können Zusatznächte lohnend sein.

Kombinationsmöglichkeiten:      Die nordnorwegische Universitätsstadt Tromsø ist mit einem zusätzlichen Umweg gut zu erreichen - mit 1-2 eingeschobenen Zusatztagen kann ein Besuch in die Reise eingebaut werden. Oder kombinieren Sie die Mietwagen-Rundreise z.B. mit einem Winteraufenthalt in Nordschweden oder auf den Lofoten. Gerne beraten wir Sie!

#Arctic Circle #Polarkreis im Winter